HIER FINDEN SIE JOBS UND AUSSCHREIBUNGEN. SIE KÖNNEN DIE LISTE NACH FOLGENDEN KATEGORIEN FILTERN:

  • Jobs
    Titel
    JOBBÖRSE
    Institution
    Deutscher Museumsbund
     

    Hier bietet der Deutsche Museumsbund Museen und anderen Kultureinrichtungen die Möglichkeit, Jobangebote online zu veröffentlichen.



    Zur Jobbörse
  • Jobs
    Titel
    STELLENANGEBOTE
    Institution
    museums.ch
     

    Auch auf der Website unserer Schweizer Kolleg/innen werden Stellenangebote veröffentlicht.



    Zu den Stellenangebote
  • Jobs
    Titel
    FIND A JOB
    Institution
    Museums Association
     

    Want to go abroad? Die Stellenbörse unserer britischen Kolleg/innen.



    Find a Job
  • Jobs
    Titel
    BUCHHALTUNG & PERSONALVERWALTUNG
    Institution
    Kunsthalle Wien
     

    Sie haben Erfahrung im Bereich Buchhaltung und Personalverwaltung und interessieren sich für zeitgenössische Kunst?
    Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung für eine umfassende Aufgabe im Team der Kunsthalle Wien GmbH.

    Die Kunsthalle Wien ist das Ausstellungshaus der Stadt Wien für internationale Gegenwartskunst und Diskurs. An ihren Standorten im Museumsquartier sowie am Karlsplatz präsentiert sie Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und kontextualisiert diese in ihrem gesellschaftspolitischen Umfeld. Ein breit gefächertes Programm bestehend aus Gesprächen, Performances, Symposien und interdisziplinären Veranstaltungsformaten sowie eine intensive Vermittlungstätigkeit ergänzen ihr Profil als Ort engagierten Gedanken- und Meinungsaustauschs.

    Als Karenzvertretung sucht die Kunsthalle Wien GmbH. zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine*n

    Mitarbeiter*in im Bereich Rechnungswesen mit den Schwerpunkten Buchhaltung und Personalverwaltung

    Ihr Aufgabengebiet:
    Buchhaltung

    • Unterstützung und Mitarbeit im Bereich Rechnungswesen/Finanzbuchhaltung
    • Lfd. Verwaltung der RW-Agenden, Stammdatenverwaltung, Datenpflege
    • Betreuung der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung und des Zahlungsverkehrs
    • Rechnungsprüfung, Vorbereitung, bzw. ordnungsgemäße Durchführung der laufenden Buchhaltung (Kreditoren-, Debitoren-, Anlagenbuchhaltung)
    • Bankbuchungen, Telebanking
    • Organisation des Mahnwesens
    • Fakturierung / Erstellung der Ausgangsrechnungen
    • Unterstützung und Mitarbeit bei der Erstellung von Monats- und Quartalsauswertungen und Statistiken (Saldenlisten, Periodensaldenlisten u. ä.)
      • Personalverwaltung

        • Mitarbeit und Unterstützung im Bereich Personalwesen
        • Lfd. Verwaltung der Personalagenden, Stammdatenverwaltung, Datenpflege
        • Monatliche Gesamtabstimmung der personalrelevanten Informationen
        • Bearbeitung der Ein- und Austritte sowie Koordination der An- und Abmeldungen
        • Kontrolle der Monats-Zeitabrechnungen/Aufzeichnungen
        • Unterstützung und Mitarbeit bei Vorarbeiten zur Personalverrechnung
        • Abrechnung von Reisekosten und Spesen

        Ihr Profil (inkl. gewünschter Qualifikationen)

        • abgeschlossene kaufmännische bzw. fachspezifische Ausbildung im Bereich Buchhaltung
        • berufsbezogene Kenntnisse und einschlägige, mehrjährige Berufserfahrung
        • Zahlenaffinität
        • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office, Buchhaltungs-Softwareprogramme)
        • genaue, strukturierte und termingerechte Arbeitsweise, gute organisatorische Fähigkeiten
        • teamfähige, kommunikative Persönlichkeit, die gerne eigenverantwortlich und selbstständig agiert
        • Diskretion und Loyalität der Institution gegenüber

        Allgemeine Informationen

        • Dienstort: Kunsthalle Wien GmbH., Museumsquartier, 1070 Wien
        • Vertrags-/Dienstbeginn: 1. April 2021
        • Dauer: Karenzvertretung
        • Beschäftigungsausmaß: Vollzeit/40 Stunden
        • Arbeitszeit: Montag bis Freitag, nach Vereinbarung
        • Mindestgehalt: 2.300 € brutto pro Monat (auf Vollzeitbasis)
        • Eine Überzahlung ist möglich und wird auf Basis Ihrer Erfahrungen und Qualifikation individuell vereinbart.

        Weitere Informationen: aussagekräftige Bewerbungen an bewerbung@kunsthallewien.at (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Gehaltsvorstellung, vorzugsweise zusammengefasst in einem PDF-Dokumentbis einschließlich Freitag, 12. März 2021.

        Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung an der Kunsthalle Wien GmbH. entstehen, können leider nicht ersetzt werden.



        >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    27.02.2021
    Titel
    KULTURVERMITTLER/IN
    Institution
    MAMUZ Museumzentrum
     

    Die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH, Teil der NÖKU Gruppe, betreibt das MAMUZ, das nitsch museum und das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz. Entdecken, staunen, ausprobieren! Das ist die Devise im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya und Museum Mistelbach, dem Erlebnismuseum für Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie an zwei Standorten: Im Schloss Asparn/Zaya ist die gesamte Fülle der Ur- und Frühgeschichte anhand von Originalen und historischen Wohn- und Wirtschaftsgebäuden zu sehen. Im Museum Mistelbach beleuchten jährlich wechselnde Ausstellungen Highlights aus 40.000 Jahren Menschheitsgeschichte. Dieser zweite Standort des MAMUZ beherbergt auch das nitsch museum: Jährlich wechselnde Ausstellungen beleuchten einzelne künstlerische Disziplinen, immer im Wechselspiel mit dem Gesamtkunstwerk Hermann Nitschs, einem der vielseitigsten zeitgenössischen, weltweit gefragten, österreichischen Künstler.

    Die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH sucht für die Standorte Schloss Asparn/Zaya und Mistelbach abb sofort im Rahmen eines freien Dienstverhältnisses Verstärkung in der Kulturvermittlung (m/w/d).

    Ihr Aufgabengebiet

    • dialogischen Vermittlung der erlebnisorientierten und didaktisch auf höchstem Niveau gestalteten, wissenschaftlichen und künstlerischen Ausstellungsinhalte an unsere Besucherinnen und Besucher
    • Umsetzung, Betreuung und Begleitung von ausstellungsbezogenen Workshops, Veranstaltungen, Erlebniswochenenden, etc.

    Ihr Profil

    • Sie bringen idealerweise Erfahrung bzw. eine Ausbildung in der Kunst- und Kulturvermittlung mit
    • Eine Zielgruppenansprache mit Diversität und Empathie liegt Ihnen am Herzen Persönlich überzeugen Sie uns durch Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Hands-On-Mentalität, Organisationstalent sowie Kreativität.
    • Zudem arbeiten Sie gern mit Menschen, haben eine deutliche Ausdrucksweise, Moderationserfahrung und Bereitschaft interaktive Dialogführungen zu leiten Wir erwarten von Ihnen eine sowie selbstständige und verlässliche Arbeitsweise hohe Flexibilität.
    • Der sicherer Umgang mit den gängigen MS-Office ist für Sie selbstverständlich

    Wir bieten Ihnen

    • Eine abwechslungsreiche, kreative Tätigkeit, basierend auf aktuellen Informationen aus Wissenschaft und Kunst
    • Bezahlung nach geleistetem Aufwand mit ca. 27 Euro brutto/Stunde (auch zB als Studierenden- oder Nebenjob bzw. in der Pension oder während der Karenz möglich) Ein sehr gutes Arbeitsklima
    • Freie bzw. vergünstigte Tickets für die Veranstaltungen und Ausstellungen aller weiteren Betriebe unserer Unternehmensgruppe mit der „NÖKU-Card“

    Ihre Bewerbung
    Wir freuen uns auf Ihre online Bewerbung. Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Christoph Mayer, operativer Geschäftsführer, gerne unter +43 664 60499 499 telefonisch zur Verfügung.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    27.02.2021
    Titel
    MITARBEITER/IN LEHMBAUSTELLE
    Institution
    Weinviertler Museumsdorf Niedersulz
     

    Die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH, Teil der NÖKU Gruppe, betreibt das MAMUZ, das nitsch museum und das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz. Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz zeigt als größtes Freilichtmuseum Niederösterreichs das Alltagsleben eines Weinviertler Dorfes von anno dazumal. Rund 80 Objekte wie Bauernhöfe, Handwerkshäuser, Kapellen, Stadeln, ein Wirtshaus, eine Schule, Presshäuser und eine Kellergasse aus zwei Jahrhunderten wurden im Museumsdorf Niedersulz originalgetreu wiedererrichtet. Einzigartig sind die authentischen Grünflächen mit farbenprächtigen Bauerngärten, Vorgärten und alten Blumensorten sowie zahlreichen Obstbäumen, die nach ökologischen Richtlinien gepflegt werden.

    Im Sommer (5.7. bis 3.9.) können BesucherInnen auf der Lehmbaustelle die historische Bauweise mit Lehm aktiv kennenlernen und das Ziegel schlagen so wie früher selbst ausprobieren! Für die Betreuung der Lehmbaustelle suchen wir 2-3 Personen für die Betreuung der Lehmbaustelle befristet für die Monate Juli und August.

    Ihr Aufgabengebiet
    Sie unterstützen unsere BesucherInnen auf der Lehmbaustelle die historische Bauweise mit Lehm aktiv kennenlernen und das Ziegel schlagen so wie früher selbst ausprobieren. Dazu zählt:

    • Lehm vorbereiten BesucherInnen animieren auf die Lehmbaustelle zu kommen und beim Lehmziegel schlagen mitzumachen
    • Vorführung und Erklärung der verschiedenen Lehmbautechniken (Ziegel schlagen, Wuzeltechnik) Eingehen auf die versch. Besuchergruppen (Erwachsene, Kinder, Senioren)

    Ihr Profil

    • offenes und freundliches Auftreten
    • selbständige und verlässliche Arbeitsweise
    • eigener PKW erforderlich (Erreichbarkeit des Dienstortes)
    • zeitliche Verfügbarkeit von Montag bis Freitag – außer Dienstag – jeweils 11:00 bis 16:00 Uhr. Einteilung erfolgt nach Dienstplan; auch einzelne Tage sind möglich

    Wir bieten Ihnen

    • Einblicke in einem Kulturbetrieb
    • Ein gutes Betriebsklima und ein engagiertes Team
    • Eine geringfügige Anstellung, Abrechnung je nach Tätigkeitsumfang; ein Bruttogehalt 1.125,00 Euro bei Vollzeitbeschäftigung

    Wir freuen uns auf Ihre online Bewerbung. Bei Fragen und zu näheren Informationen steht Ihnen Frau Martha Wittmann, BA unter 02534/333-13 oder 0664/60499273 zur Verfügung.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    27.02.2021
    Titel
    MITARBEITER/IN
    Institution
    Museumsdorf Niedersulz
     

    Die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH, Teil der NÖKU Gruppe, betreibt das MAMUZ, das nitsch museum und das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz. Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz zeigt als größtes Freilichtmuseum Niederösterreichs das Alltagsleben eines Weinviertler Dorfes von anno dazumal. Rund 80 Objekte wie Bauernhöfe, Handwerkshäuser, Kapellen, Stadeln, ein Wirtshaus, eine Schule, Presshäuser und eine Kellergasse aus zwei Jahrhunderten wurden im Museumsdorf Niedersulz originalgetreu wiedererrichtet. Einzigartig sind die authentischen Grünflächen mit farbenprächtigen Bauerngärten, Vorgärten und alten Blumensorten sowie zahlreichen Obstbäumen, die nach ökologischen Richtlinien gepflegt werden.

    Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz bietet in den Sommerferien an jedem Dienstag das Kinderferienprogramm „Basteln mit Naturmaterialien“ für Kinder ab 3 Jahren an. Hierfür suchen wir 2 Personen, befristet für die Monate Juli und/oder August, die dieses betreuen.

    Ihr Aufgabengebiet

    • Aktive Betreuung der Bastelstation
    • Unterstützung der Kinder bei den verschiedenen Bastelstücken
    • Auf- und Abbau der Bastelstation

    Ihr Profil

    • Spaß und Freude im Umgang mit Kindern und deren Begleitpersonen
    • Erfahrung in der Arbeit mit Kindern
    • Stressresistenz und Teamfähigkeit
    • Selbständige und verlässliche Arbeitsweise
    • Mindestalter 16 Jahre
    • zeitliche Verfügbarkeit: jeden Dienstag jeweils von 9:30 bis 17:30; Einschulung erfolgt Anfang Juli
    • Wir bieten Ihnen

      • Einblick in einem Kulturbetrieb
      • Ein gutes Betriebsklima und ein engagiertes Team
      • Eine geringfügige Anstellung, Abrechnung je nach Tätigkeitsumfang; ein Bruttogehalt 1.125,00 Euro bei Vollzeitbeschäftigung

      Ihre Bewerbung
      Wir freuen uns auf Ihre online Bewerbung. Bei Fragen und zu näheren Informationen steht Ihnen Frau Martha Wittmann, BA unter 02534/333-13 oder 0664/60499273 zur Verfügung.



      >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    28.02.2021
    Titel
    MITARBEITER/IN RECHNUNGSWESEN, CONTROLLING, BERICHTSWESEN
    Institution
    MAK – Museum für angewandte Kunst
     

    Das MAK – Museum für angewandte Kunst sucht ab sofort eine engagierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit für die Position

    Mitarbeiter*in Rechnungswesen, Controlling, Berichtswesen

    Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem international anerkannten und mit seinem Konzept des Dialogs zwischen angewandter Kunst, Design, Architektur und Gegenwartskunst einzigartigen Museum.

    Ihre Aufgaben umfassen:

    • Eigenverantwortliche Abwicklung der Kreditorenbuchhaltung sowie der Anlagenbuchhaltung
    • Mitwirkung im Bestellwesen
    • Abwicklung des Zahlungsverkehrs mit der wirtschaftlichen Geschäftsführung
    • Erstellung von Soll-Ist-Vergleichen für die Kostenstellenverantwortlichen
    • Erstellung der Monats- und Quartalsberichte
    • Erarbeitung einer Ergebnisvorschau
    • Unterstützung der Kostenstellenverantwortlichen bei der laufenden Überprüfung der Budgeteinhaltung
    • Unterstützung der wirtschaftlichen Geschäftsführung bei wirtschaftlichen Analysen
    • Mitwirkung bei der Erstellung des Jahresabschlusses und der Budgetierung
    • Mitwirkung an Projekten zur Prozessoptimierung (z. B. elektronische Rechnungsfreigabe)
    • Vertretungstätigkeit im Rechnungswesen (z. B. Kassaführung)

    Ihre Qualifikationen:

    • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (HAK, HBLA, FH)
    • Mindestens 3jährige einschlägige Berufserfahrung in der Kreditorenbuchhaltung
    • Ausgezeichnete MS-Office Kenntnisse (insbesondere Excel), idealerweise auch mit Datenbanken wie WINLINE o.ä.
    • Erfahrung bei der Erstellung von Controlling Auswertungen
    • Ausgeprägte Zahlenaffinität, Genauigkeit und eigenständige, strukturierte Arbeitsweise

    Ihre Stärken:

    • Teamfähigkeit, Verlässlichkeit und Problemlösungskompetenz
    • Hohes Maß an Loyalität und Diskretion
    • Flexibilität, Belastbarkeit und Bereitschaft zur Weiterentwicklung von Prozessen
    • Freude an einer abwechslungsreichen Tätigkeit
    • Affinität zu Kunst und Kultur

    Unser Angebot:

    • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet als Teil eines kleinen und motivierten Teams
    • Ein sicherer Arbeitsplatz in einem etablierten Unternehmen
    • Offenes und persönliches Arbeitsklima
    • Sehr gute öffentliche Anbindung via U-Bahn und Straßenbahn
    • Mitarbeiter*innen-Rabatt im eigenen Museumsshop
    • Flexible Arbeitszeit sowie Gleitzeit
    • Betriebliche Gesundheitsförderung

    Das Jahresbruttogehalt für diese Position basiert auf dem Kollektivvertrag für Angestellte in Handwerk und Gewerbe in der Dienstleistung in der Verwendungsgruppe 3. Bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung besteht die Bereitschaft zur Überzahlung.
    Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail an Frau Bettina Molzahn unter bewerbung@MAK.at.
    Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung und Aufbewahrung Ihrer Daten zum Zweck des Bewerber*innen-Managements für die Dauer von 6 Monaten zu. Diese Zustimmung kann mittels E-Mail an bewerbung@MAK.at jederzeit widerrufen werden.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    28.02.2021
    Titel
    AUSSTELLUNGSPRODUKTION
    Institution
    Haus der Architektur, Graz
     

    Ausschreibung einer geringfügigen Stelle im Bereich AUSSTELLUNGSPRODUKTION im Haus der Architektur, Graz

    Wir suchen engagierte Studierende mit handwerklichen Erfahrungen und technischem Talent, die unser Team in den Bereichen Ausstellungsproduktion und Veranstaltungstechnik unterstützen.

    Das HDA-Haus der Architektur sucht ab sofort

    eine(n) MitarbeiterIn in den Bereichen

    • Auf- und Abbau von Ausstellungen & Veranstaltungen
    • Veranstaltungstechnik

    Wir bieten ein breites Betätigungsfeld und selbstverantwortliches Arbeiten in einem jungen engagierten Team.

    Dienstverhältnis:
    Geringfügige Beschäftigung mit einem Stundenlohn von 12 €.

    Bei Interesse freuen wir uns über Bewerbungen in elektronischer Form mit Lebenslauf und Bewerbungsschreiben an Karin Oberhuber, oberhuber@hda-graz.at



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    28.02.2021
    Titel
    MITARBEITER/IN GRAFIK
    Institution
    HDA-Haus der Architektur
     

    Ausschreibung einer geringfügigen Stelle im Bereich GRAFIK im Haus der Architektur, Graz

    Das HDA-Haus der Architektur sucht ab sofort

    eine(n) MitarbeiterIn in den Bereichen:

    • Grafische Gestaltung von Drucksorten, z.B. im Rahmen von Ausstellungen
    • Bildbearbeitung für den Print- und Webbereich
    • Ausstellungsaufsicht & Bardienst

    Wir suchen engagierte Studierende mit grafischem Talent, die unser Team in den Bereichen Grafische Gestaltung von Drucksorten (Ausstellungen, Poster u.v.m.) Ausstellungsaufsicht an Wochenenden sowie Barbetreuung bei Veranstaltungen unterstützen.

    Gewünscht sind fortgeschrittene Kenntnisse in Photoshop, Illustrator, InDesign und Lightroom.

    Wir bieten ein breites Betätigungsfeld und selbstverantwortliches Arbeiten in einem jungen engagierten Team.

    Dienstverhältnis:
    Geringfügige Beschäftigung mit einem Stundenlohn von 8 € (Aufsicht, Bar) und 12 € (Grafik)

    Bei Interesse freuen wir uns über Bewerbungen in elektronischer Form mit Lebenslauf und Bewerbungsschreiben an Karin Oberhuber, oberhuber@hda-graz.at



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    01.03.2021
    Titel
    MITARBEITER/IN AUSSTELLUNGSORGANISATION
    Institution
    mumok – Das Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
     

    Das Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien ist das größte Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Österreich mit einer umfassenden Sammlung der internationalen Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart. Wir besetzen die Stelle

    Mitarbeiter*in Ausstellungsorganisation
    (40 Wochenstunden, Karenzvertretung)

    In dieser stark kommunikativen und serviceorientierten Position arbeiten Sie eng mit der Abteilungsleitung Ausstellungsmanagement und den Kurator*innen zusammen.

    Aufgaben

    • Projektmanagement und Verantwortung für die organisatorische Abwicklung der Ausstellungen und Projekte
    • Erstellung von Zeitplänen
    • Angebotseinholung, Kostenkalkulation, Erstellung und Einhaltung der Ausstellungs- und Projektbudgets
    • Versicherungs- und Transportorganisation
    • Sicherstellung der Einhaltung aller vertraglichen Übereinkünfte der Ausstellungsprojekte
    • Abwicklung Leihverkehr und Kurierkoordination
    • Kommunikationsschnittstelle intern sowie extern mit Leihgeber*innen, Künstler*innen und externen Dienstleistern
    • Dokumentationstätigkeit

    Voraussetzungen

    • Berufserfahrung mit Ausstellungsorganisation und Projektmanagement
    • Fachliche Kenntnisse im Kunst- und Kulturbereich, vorzugsweise in der modernen und zeitgenössischen bildenden Kunst
    • Flexibilität und Belastbarkeit
    • Kommunikations- und Teamfähigkeit
    • gute Englischkenntnisse, weitere Fremdsprachenkenntnisse von Vorteil
    • gute MS-Office Kenntnisse

    Beschäftigungsausmaß:
    40 Wochenstunden, befristet bis Dezember 2022 (Karenzvertretung)
    Arbeitsantritt:
    Ehestmöglich

    Der Richtwert des Bruttomonatsgehalts beträgt € 2.300,- für 40 Wochenstunden (Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Erfahrung).

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Gehaltsvorstellung) bis 01. März 2021 per mail an bewerbung@mumok.at (z.H. Frau Judith Peschek-Vieröckl).
    Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung und Aufbewahrung Ihrer Daten zum Zweck des Bewerber*innen-Managements für die Dauer von 6 Monaten zu. Sie können diese Zustimmung jederzeit per mail an datenschutz@mumok.at widerrufen.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    01.03.2021
    Titel
    TEXTILRESTAURATOR*IN
    Institution
    KHM Museumsverband
     

    Für eine Anstellung zum ehestmöglichen Zeitpunkt suchen wir, der KHM-MUSEUMSVERBAND, für seine einzigartigen textilen Sammlungen der Kunstkammer und der Schatzkammer, eine*n

    Textilrestaurator*in
    (Vollzeit)

    Einen wesentlichen Bestandteil der textilen Sammlung bilden großformatige Tapisserien, deren Lagerung, Präsentation und Konservierungsmethoden in den vergangenen Jahren umgestellt wurden. Weitere Maßnahmen zum Erhalt dieses Sammlungsbestandes gilt es in Zukunft zu entwickeln. Außerdem ist eine Neuaufstellung der Schatzkammer mit ihren prominenten Krönungsgewändern und Paramenten in Planung.
    Die Mitarbeiterstelle ist der Direktion der Kunst- und Schatzkammer unterstellt und erfordert eine enge Zusammenarbeit mit dem/der zuständigen Textilkurator*in.

    AUFGABEN:

    • Konservatorische Zustandsbeurteilung und Befunduntersuchung der Objekte inklusive Objekthandling
    • Entwicklung von Konservierungskonzepten und Erarbeiten von Maßnahmen zur präventiven Konservierung
    • Konservierung von Sammlungsobjekten mit entsprechender Dokumentation (Schwerpunkt Tapisserie)
    • Festlegung technologischer Qualitätsstandards für die museale Präsentation der Objekte sowie Erarbeitung konservatorisch relevanter Maßnahmen zur Verbesserung der Aufbewahrungsbedingungen
    • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungsvorhaben hinsichtlich konservatorischer Anforderungen
    • Mitwirkung am Leihverkehr (Leihfähigkeitsprüfung, Zustandsdokumentation, Kurierreisen etc.)
    • Teilnahme an Forschungsvorhaben, Vorträge vor Fachpublikum sowie die Publikation wissenschaftlicher Beiträge

    ANFORDERUNGEN:

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, FH-Diplom oder eine vergleichbare Ausbildung) der Textilkonservierung
    • Erfahrungen in der Museumsarbeit und im sorgsamen Umgang mit Tapisserien
    • Handwerkliches Geschick und eine selbstständige Arbeitsweise
    • Sicherheit im Umgang mit Datenbanken Office (Word; Excel)
    • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Teamfähigkeit
    • Organisationsgeschick und Einsatzbereitschaft
    • Flexibilität und Belastbarkeit
    • Bereitschaft zur Übernahme zusätzlich anfallender Aufgaben

    WIR BIETEN:

    • Mitarbeit in einem ambitionierten und wertschätzenden Team
    • Arbeitsumgebung inmitten des europäischen Kulturerbes
    • Vollbeschäftigung mit 40 WSTD, 5 Arbeitstage, Gleitzeit (ein Jahr Befristung, eine unbefristete Verlängerung ist möglich}
    • Einstufung laut Kollektivvertrag KHM: Entlohnungsschema A, Entlohnungsgruppe 1b/Entlohnungsstufe 1= € 2.445,80 brutto (14xjährlich)

    Wenn Sie an dieser herausfordernden Position Interesse haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Motivationsschreiben ausschließlich per Email im PDF-Format bis 01.03.2021 an jobs@khm.at
    Wir bitten um Verständnis, dass wir keinen Auslagenersatz für Reisekosten oder Zeitversäumnis gewähren können.

    Die Museen des KHM-Museumsverbands, das Kunsthistorische Museum Wien, das Weltmuseum Wien und das Theatermuseum Wien, zählen zu den namhaftesten Museen in Europa. Weitere Informationen zum KHM-Museumsverband als Arbeitgeber finden Sie unter: https://www.khm.at/entdecken/organisation/jobs-im-museum/.



    >>> weitere Informationen
  • Call for Applications
    Datum
    01.03.2021
    Titel
    INNOVATIVE BILDUNGSFORMATE, -METHODEN UND/ODER -MATERIALIEN ZUM THEMA "NACHHALTIGE MOBILITÄT" GESUCHT
    Institution
    Lakeside Park
     

    Das »Educational Lab« ist ein offenes Forschungslabor für neue Formen der Bildung, Aus- und Weiterbildung, wo kooperative Organisationen, Initiativen und Projekte, neue Lehr- und Lernformen in konkreten Bildungsformaten forschend entwickeln, erproben und umsetzen.

    Im Lakeside Park und im Educational Lab wird in den nächsten zwei Jahren ein Mobilitätskonzept für den Wirtschafts- und Bildungsknoten im Zentralraum Kärnten entwickelt. Dies ist als verschränkter Experten- und Bildungsprozess angelegt und legt besonderes Augenmerk auf Bildungsaspekte im Zusammenhang mit nachhaltiger Mobilität und CO2-Reduktion.

    Der vorliegende Aufruf sondiert Bildungsexpert*innen und|oder -initiativen, die den Bildungsprozesses (die pädagogischen Übersetzungs- und Vermittlungsprozesse) im Rahmen der Entwicklung des »Mobilitätskonzepts Wirtschafts- und Bildungsknoten im Zentralraum Kärnten« gestalten, entwickeln und durchführen wollen.
    Gesucht sind erste Ideen und Initiativen zur Entwicklung, Erprobung und Umsetzung von Formaten, Methoden und | oder Materialen für beispielsweise

    • Ko-kreative innovative Vermittlungsformen, und|oder
    • Partizipationsprozesse für nachhaltige Mobilität, und|oder
    • die Sensibilisierung junger Menschen für nachhaltige Mobilität, und|oder
    • die Befähigung junger Menschen, Zukunftskonzepte selbst zu gestalten, und|oder
    • die Dokumentation der erarbeiteten Ergebnisse, und|oder
    • den Transfer von Ergebnissen in das Bildungssystem und in die Bevölkerung;

    Bildungsfachleute aus ganz Österreich sind herzlich eingeladen, teilzunehmen. Wichtig ist, dass Sie nicht gewinnorientiert agieren und selbst für die Umsetzung sorgen.

    Wir bieten

    • Entwicklungsbeitrag für ausgewählte Einreichungen im Gesamtvolumen von € 20.000,00
    • Teilnahme an der weiterführenden Ausschreibung "Kokreative innovative Vermittlungs- und Partizipationsmethoden für nachhaltige Mobilität"
    • Optional: die mietfreie Nutzung eines Raums (geeignet als Projektentwicklungsraum, Büro) von 45 m2 während des Projektzeitraums. Die Ausgestaltung ist offen und selbst zu realisieren. Die Betriebskosten sind zu decken.
    • Teilnahme und Teilhabe an den Forschungsaktivitäten im "Educational Lab" wird den ausgewählten Ideen ermöglicht.

    Wir erwarten im Zeitraum bis Juni 2021

    • Weiterentwicklung der Idee zu einem Konzept, das im Rahmen des Bildungsprozesses zum »Mobilitätskonzept Wirtschafts- und Bildungsknoten im Zentralraum Kärnten« erprobt und umgesetzt werden kann
    • Vorbereitung einer Einreichung »Ko-kreative innovative Vermittlungs- und Partizipationsmethoden für nachhaltige Mobilität«

    Weitere Informationen siehe Detailbeschreibung und Ablauf Rückfragen.
    Maria Mack (0463-228822-11, mack@lakeside-scitec.com) Martin Krch (0463-228822-21; krch@lakeside-scitec.com)

    Einreichung bis 1.3.2021 an office@lakeside-scitec.com
    Das Projekt »Mobilitätskonzept Wirtschafts- und Bildungsknoten im Zentralraum Kärnten« wird aus Mitteln des EFRE Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    01.03.2021
    Titel
    ASSISTENT/IN & MARKETINGMITARBEITER/IN
    Institution
    Museum Angerlehner
     

    Das Museum Angerlehner ist ein Privatmuseum in Thalheim bei Wels mit einem Schwerpunkt auf zeitgenössischer Kunst aus Österreich.

    Wir suchen zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine_n

    Assistent_in/Marketingmitarbeiter_in
    (Probezeit: Teilzeit, danach: Vollzeit/unbefristet)

    Ihr Aufgabengebiet

    • Assistenztätigkeiten für Geschäftsführung
    • Adresswartung, Anmeldungsmanagement, Serienbriefe
    • Online-Marketing (Social Media, Website, CMS, Newsletter, SEO, SEA, etc.) inklusive Erstellung von Content (Texte, Fotos, Videos)
    • Entwicklung und Umsetzung sämtlicher Marketingstrategien
    • PR- und Pressetätigkeit
    • Mitarbeit im Bereich Eventmarketing und Veranstaltungsmanagement
    • Betreuung des Marketing- und Pressearchivs
    • Mitarbeit bei Marketing-Aktivitäten/Events vor Ort (Bereitschaft zu Abend- und Wochenenddiensten)
    • Fallweise Unterstützung der Kunstvermittlung (Back-Office, Aquise)
    • Künstler_innenbetreuung

    Ihr Profil

    • Abgeschlossene Ausbildung (Uni/FH mit Schwerpunkt Online-Marketing/Kommunikation, Kultur- und/oder Eventmanagement)
    • Berufserfahrung in den Bereichen Online- und Social Media-Marketing und/oder Eventmanagement, vorzugsweise im Kulturbereich
    • Ausgezeichnete EDV-Kenntnisse und sicherer Umgang mit Web-Technologien (MS Office, Adobe CC, CRM, mailworx, CMS, Html, Google Analytics etc.)
    • Ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise, Hands-On-Mentalität, hohe Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, und Belastbarkeit

    Wir bieten Ihnen

    • Einen spannenden und vielseitigen Aufgabenbereich mit Freiraum für Eigeninitiative
    • Angenehmes und kollegiales Arbeitsklima
    • Einen monatlichen Bruttobezug von € 2.500,- (Basis Vollzeit: 40h/Woche, 14-mal jährlich) mit Bereitschaft zur Überbezahlung je nach Qualifikation und Erfahrung

    Bewerbung
    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen z. H. Frau Mag. Julia Wegenast (j.wegenast@museum-angerlehner.at) inkl. Lebenslauf, Foto und Ausbildungsnachweis bis spätestens 1. März 2021.



    >>> weitere Informationen
  • Call for Paper
    Datum
    02.03.2021
    Titel
    MUSEEN IN ZEITEN DES RECHTSPOPULISMUS
    Institution
    Landesverband der Museen zu Berlin, Jahrestagung, 1. Juni 2021
     

    Der wachsende gesellschaftliche Einfluss des Rechtspopulismus wirkt sich auch auf die Bedingungen aus, unter denen Kultureinrichtungen arbeiten: auf ihr Publikum, auf ihr Personal, auf die Kulturpolitik, auf die öffentliche Diskussion. Die Frage, welche Konsequenzen sich daraus für die Museen, ihre Institutionen, ihr Programm und ihre Arbeitsweisen ergeben, rührt am Selbstverständnis der Museen. So sind sie einmal mehr aufgefordert, sich mit damit auseinanderzusetzen, wie sie sich als öffentliche Einrichtungen einer demokratischen Gesellschaft verstehen, wofür sie stehen und welchen Beitrag sie mit ihrer Arbeit zum gesellschaftlichen Miteinander leisten.

    Die praktische Relevanz zeigt sich besonders deutlich, wenn Museen z. B. damit konfrontiert sind, dass Ausstellungsthemen von rechtspopulistischen Gruppierungen für ihre Zwecke vereinnahmt und instrumentalisiert werden; wenn sich Besucher*innen unter Berufung auf die Meinungsfreiheit diskriminierend äußern, gezielt provozieren und die Grenzen des Sagbaren immer weiter verschieben; wenn Museen parlamentarischen Anfragen ausgesetzt werden, durch die versucht wird, Einfluss auf ihre Arbeit zu nehmen.

    Dass es sich dabei nicht um Einzelfälle handelt, zeigt unter anderem eine 2020 erschienene Broschüre der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (mbr). Verschiedene Akteure der Kulturarbeit positionierten sich dagegen öffentlich, so z.B. im Rahmen der Initiative Die Vielen.

    Inwiefern fordert der Rechtspopulismus die Kultureinrichtungen heraus? Wie entwickeln wir als Museen eine Haltung? Welche Handlungsoptionen stehen uns in konkreten Situationen zur Verfügung? Welche rechtlichen Aspekte sind zu beachten? Welche kritischen Fragen müssen wir uns mit Blick auf unsere Institutionen stellen? Wie sind unsere Strukturen, unser Personal und unsere Programme weiterzuentwickeln? Sollten wir uns öffentlich positionieren und in welcher Weise? Mit wem schließen wir uns zusammen? Wer berät uns? Wie stärken wir uns gegenseitig? Über diese und weitere Fragen möchten wir Sie – unter anderem unterstützt von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (mbr) – im Rahmen unserer nächsten Jahrestagung ins Gespräch bringen.

    Wir bieten Raum und Gelegenheit für den Austausch über Herausforderungen, offene Fragen, Erfahrungen und Lösungen und gegenseitige Beratung. Herzlich laden wir dazu auch Kolleg*innen aus anderen Bundesländern sowie andere Akteure aus Kultur und Stadtgesellschaft, die sich mit dem Thema beschäftigen, ein.

    Aktuell suchen wir Impulsgeber*innen für unsere Arbeitsgruppen:

    • Leitbilder in Zeiten von Rechtspopulismus
    • Museumsteams in Zeiten von Rechtspopulismus
    • Museumspublikum in Zeiten von Rechtspopulismus
    • Bildungsarbeit in Zeiten von Rechtspopulismus
    • Sammlungsarbeit in Zeiten von Rechtspopulismus
    • Soziale Medien in Zeiten von Rechtspopulismus
    • Umgang mit politischer Einflußnahme in Zeiten von Rechtspopulismus
    • Öffentliche Positionierung in Zeiten von Rechtspopulismus

    Bis zum 02. März 2021 freuen wir uns über Ihre Vorschläge. Der Impuls kann digital erfolgen, eine Anreise nach Berlin ist nicht notwendig.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    02.03.2021
    Titel
    LEITUNG DER KUNSTVERMITTLUNGSABTEILUNG
    Institution
    steirischer herbst festival
     

    Der steirische herbst ist ein jährlich stattfindendes interdisziplinäres Festival für zeitgenössische Kunst, das seit seiner Gründung im Jahr 1968 ein kritisches Anliegen verfolgt und die begrifflichen Grundlagen, was Kultur für das Zeitgenössische bedeuten könnte, immer wieder neu definiert. Als produzierendes Festival mit internationaler Strahlkraft ist der steirische herbst fest in Graz und der Steiermark verwurzelt und rückt künstlerisches Schaffen in den Fokus, das gesellschaftspolitische Fragen kommentiert und öffentliche Debatten auf unterschiedliche Art, quer durch alle Disziplinen und Medien provoziert und konturiert.

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 01.04.2021 eine Leitung der Kunstvermittlungsabteilung

    Aufgaben:

    • Entwicklung des lokalen Publikums für das Festival, während des Festivals UND zwischen den Festivals, durch spezifische Formen (Führungen, Vorträge, Workshops, Spaziergänge, Treffen mit Künstler*innen, Diskussionen usw.)
    • Pflege und Abbildung der Identität des steirischen herbst als Begegnungsort von zeitgenössischer Kunst und sozialen/ historischen/politischen Diskursräumen
    • inhaltlicher Fokus ist erwünscht
    • Entwicklung von pädagogischen/didaktischen/partizipatorischen Strategien für jedes einzelne Kunstwerk, immer in Abstimmung mit der kuratorischen Abteilung sowie der Kommunikationsstrategie
    • besonderer Fokus auf Schulen und Universitäten, Studierenden und Kindern
    • besonderer Fokus auf neuen Zielgruppen (postmigrantische Zielgruppen, alle, die nicht mit dem Festival vertraut sind)
    • Entwicklung von neuen Vermittlungsformen der Bildung, für jede Ausgabe
    • spezifische Formen, die Werke einbeziehen, sind in Absprache mit der kuratorischen Abteilung möglich
    • Entwicklung einer klaren Identität für alle Aktivitäten und gedruckte Materialien
    • Verbindungen/gemeinsame Projekte mit lokalen Institutionen sind erwünscht, sowohl in Graz als auch in der restlichen Steiermark

    Profil:

    • Sie besitzen einen Hochschulabschluss oder verfügen über eine entsprechende Berufsausbildung und/oder signifikante Berufserfahrung
    • mehrjährige Erfahrung in der Programmentwicklung- und Umsetzung im Bereich der internationalen Kunst, Museen, Festivals, Biennalen, Bildung oder vergleichbaren Bereichen
    • ausgeprägte Kenntnisse und Interesse an den aktuellen Entwicklungen in der Digitalisierung, insbesondere digitale Vermittlungsarbeit
    • Kenntnisse aktueller und inhaltlicher Diskurse in der Kunstvermittlung, Schwerpunkt bildende Kunst, international
    • hervorragende Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache
    • sehr gute Kommunikationsfähigkeit, hohe Sozialkompetenz, große Eigenverantwortung
    • starke Anbindung und Kontakte in Graz oder der Region
    • großes Wissen über Graz, die Region, die Steiermark und ihre Geschichte
    • gute Verbindungen zu Schulen und Universitäten

    Es handelt sich um eine Teilzeitbeschäftigung (32h/Woche). Mindestgehalt 2.000,00 EUR, Überzahlung nach Qualifikation und Erfahrung. Bitte benennen Sie Ihre Gehaltsvorstellung bei der Bewerbung. Die steirischer herbst festival gmbh strebt an, dass sich die gesellschaftliche Vielfalt auch bei den Beschäftigten widerspiegelt und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Vertreterinnen und Vertretern marginalisierter Perspektiven.

    Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Gehaltsvorstellung, dem frühestmöglichen Einstiegszeitpunkt und mindestens zwei Referenzen, die zur Empfehlung kontaktiert werden können, senden Sie bitte mit dem Stichwort „Kulturvermittlung“ bis zum 02.03.2021, 12 Uhr, an Rita Puffer, Leiterin der kaufmännischen Belange: puffer@steirischerherbst.at.

    Bei Nachfragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte ausschließlich per E-Mail an Henriette Gallus, stellvertretende Intendantin: gallus@steirischerherbst.at.

    Gespräche finden in der zweiten Märzwoche per Zoom statt.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    07.03.2021
    Titel
    KULTURVERMITTLER/IN
    Institution
    Museumsdorf Niedersulz
     

    Die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH, Teil der NÖKU Gruppe, betreibt das MAMUZ, das nitsch museum und das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz.
    Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz zeigt und vermittelt unter dem Motto „Dorfgeschichten mit Geschichte“ das Alltagsleben eines Weinviertler Dorfes von anno dazumal. Rund 80 Objekte wie Bauernhöfe, Handwerkshäuser, Kapellen, Stadeln, ein Wirtshaus, eine Schule, Presshäuser und eine Kellergasse aus zwei Jahrhunderten wurden im Museumsdorf Niedersulz originalgetreu wiedererrichtet. Einzigartig sind die authentischen Grünflächen mit farbenprächtigen Bauerngärten, Vorgärten und alten Blumensorten sowie zahlreichen Obstbäumen, die nach ökologischen Richtlinien gepflegt werden.

    Die WMB Weinviertel Museum Betriebs GmbH sucht für den Standort Niedersulz im Rahmen eines freien Dienstverhältnisses Verstärkung in der Kulturvermittlung (m/w/d).

    Ihr Aufgabengebiet

    • dialogische Vermittlung ausgewählter Vermittlungsprogramme für Besucherinnen und Besucher (Gruppen und Individual)
    • Umsetzung, Betreuung und Begleitung von altersbezogenen Kinderführungen inkl. Workshops, Veranstaltungen etc.

    Ihr Profil

    • Sie bringen idealerweise Erfahrung bzw. eine Ausbildung in der Kulturvermittlung mit.
    • Persönlich überzeugen Sie uns durch Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Hands-On-Mentalität, Organisationstalent sowie Kreativität.
    • Zudem arbeiten Sie gern mit Menschen und haben eine deutliche Ausdrucksweise
    • Eine selbstständige und verlässliche Arbeitsweise mit hoher Flexibilität
    • Der sichere Umgang mit den gängigen MS-Office ist für Sie selbstverständlich.
    • Englisch- bzw. Tschechisch-Kenntnisse von Vorteil

    Wir bieten Ihnen

    • Eine abwechslungsreiche und kreative Tätigkeit
    • Bezahlung nach geleistetem Aufwand in Abhängigkeit vom VeranstaltungsformatFlexible Arbeitszeitgestaltung (Mindestausmaß: 1 Kulturvermittlungseinsatz pro Monat)
    • Ein sehr gutes Arbeitsklima
    • Freie bzw. vergünstigte Tickets für die Veranstaltungen und Ausstellungen aller weiteren Betriebe unserer Unternehmensgruppe mit der „NÖKU-Card“
    • einen Fahrtkostenzuschuss für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln von einem Wohnort außerhalb von St. Pölten
    • individuelle und bedarfsorientierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

    Ihre Bewerbung
    Wir freuen uns auf Ihre online Bewerbung. Bei Fragen und zu näheren Informationen steht Ihnen Frau Martha Wittmann unter 02534/333-13 oder 0664/60499273 zur Verfügung.



    >>> jetzt bewerben
  • Jobs
    Datum
    10.03.2021
    Titel
    PRODUCER/IN
    Institution
    Architekturzentrum Wien
     

    Das Architekturzentrum Wien – das österreichische Architekturmuseum – sucht zur Verstärkung seines Teams im Ausstellungsmanagement eine/n versierte/n

    Producer*in
    (38,5 Stunden/Woche).

    Aufgaben und Funktion:

    • Organisatorische Verantwortung und koordinierende Aufgaben für die Umsetzung von Ausstellungen / Projekten im Az W und an externen Standorten
    • Projektbezogene Umsetzungsschnittstelle zwischen Kurator*innen, projektbeteiligten Personen, Geschäftsführung und externen Firmen

    Abwicklung der Projektorganisation, diese umfasst:
    • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Zeit- und Projektbudgetplänen sowie deren kontinuierliches Controlling
    • Überprüfen und Organisieren der Umsetzbarkeit von Designentwürfen
    • Einholung und Prüfung von notwendigen Angeboten und deren Bestellungen in Abstimmung mit der Geschäftsführung
    • Organisation und Planung des Ausstellungsaufbaus und -abbaus inkl. Personalplanung
    • Organisation und Koordination von Transporten inklusive Einholung und Prüfung von Angeboten und deren Bestellungen in Abstimmung mit der Geschäftsführung
    • Einberufung von Projektmeetings inkl. Protokolle

    Fähigkeiten/Ausbildung/Fachkompetenz:

    • Idealerweise abgeschlossenes Studium (Universität, FH) im Bereich Architektur oder verwandten Studienrichtungen
    • Gute Allgemeinbildung und gute Englischkenntnisse
    • Technisches und kaufmännisches Verständnis
    • Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sowie Kenntnisse im Versicherungswesen und Speditionsbereich, Verhandlungsgeschick
    • Mindestens 3 Jahre einschlägige oder vergleichbare Berufserfahrung im Ausstellungs-/Projektmanagement sowie im Planungs- und Umsetzungsmanagement einer kulturellen Institution oder Firma
    • Sehr gute Kenntnisse in der elektronischen Kommunikation und Datenverarbeitung, Erfahrung mit Datenbanken
    • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick
    • Verantwortungsbewusstes, genaues, koordinatives und selbstständiges Arbeiten
    • Kommunikative Persönlichkeit, Teamplayer*in
    • Flexibilität, Belastbarkeit und guter Umgang mit Termindruck

    Wir bieten Ihnen:

    • Mitarbeit in einem engagierten, motivierten Team
    • Arbeitsumgebung inmitten des Kulturareals Museumquartier
    • 38,5 Stunden/Woche; Gehalt € 2800,00 brutto; Überzahlungsmöglichkeit je nach Erfahrung gegeben.

    Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Position haben, schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung und Foto bis zum 10.03.2021 z. H. Frau Maria Falkner an die E-mail-Adresse: falkner@azw.at



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    14.03.2021
    Titel
    KURATOR*IN HOFJAGD- UND RÜSTKAMMER
    Institution
    KHM Museumsverband
     

    Für eine Anstellung zum ehestmöglichen Zeitpunkt suchen wir, der KHM-MUSEUMSVERBAND, für unsere Sammlung der Hofjagd- und Rüstkammer, eine*n

    Kurator*in
    (Vollzeit)

    In dieser Position sind Sie direkt der Direktion der Hofjagd- und Rüstkammer unterstellt. Ihre Aufgaben im Allgemeinen sind Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Position ist die wissenschaftliche Betreuung der Sammlung und das Erweitern und Aktualisieren der Objektdokumentation insbesondere des Bestandes an Jagd-, Blank- und Feuerwaffen. Forschungsvorhaben werden nach Absprache mit dem Direktor der Hofjagd-und Rüstkammer umgesetzt.

    AUFGABEN:

    • Sammlungs- und projektspezifische wissenschaftliche Forschung sowie wissenschaftliche Weiterentwicklung und Spezialisierung auf Fachgebieten insbesondere, aber nicht ausschließlich im Bereich Jagd-, Blank- und Feuerwaffen
    • Erweiterung und Aktualisierung der Objektdokumentation
    • Mitarbeit an der wissenschaftlichen Betreuung der Schausammlung
    • Einwerben von Drittmitteln zur Durchführung von Forschungsvorhaben
    • Vorschläge zum Ausbau der Sammlung, zu Schenkungen oder Ankäufen, Inventarisierung allfälliger Neuzugänge
    • Mitarbeit an nationalen und internationalen Ausstellungen
    • Wissenschaftliche Fachpublikationen, Vorträge vor Fachpublikum und auf Fachtagungen
    • Erteilung von Auskünften über die Sammlungsgegenstände und die Sammlungsarchive

    ANFORDERUNGEN:

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dissertation) im Fach Kunstgeschichte oder nächst verwandten Fächern
    • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse und nach Möglichkeit eine weitere für das Fach relevante Fremdsprache
    • Effizientes Arbeiten mit einschlägiger Software (Museumsdatenbanken)
    • Mehrjährige Arbeitserfahrung im Museumsbereich
    • Fachspezifische Forschungs- und Publikationstätigkeit
    • Sicheres Auftreten im Umgang mit Fachkolleg*innen und Sponsoren
    • Flexibilität und Begeisterungsfähigkeit

    WIR BIETEN:

    • Gutes Arbeitsklima und ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet
    • Eine besondere Arbeitsumgebung inmitten des Weltkulturerbes und spannende Sonderausstellungen
    • Vertragsbasis: 40 Wochenstunden, 5 Arbeitstage pro Woche, Gleitzeit
    • Dienstort Wien
    • Einstufung laut Kollektivvertrag KHM: Entlohnungsschema A, Entlohnungsgruppe 1a/Entlohnungsstufe 1= € 2.926,07 brutto (14 x jährlich)
    • Wenn Sie an dieser herausfordernden Position Interesse haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Motivationsschreiben ausschließlich per Email bis 14.03.2021 an jobs@khm.at. Wir bitten um Verständnis, dass wir keinen Auslagenersatz für Reisekosten oder Zeitversäumnis gewähren können.

      Die Museen des KHM-Museumsverbands, das Kunsthistorische Museum Wien, das Weltmuseum Wien und das Theatermuseum Wien, zählen zu den namhaftesten Museen in Europa. Weitere Informationen zum KHM-Museumsverband als Arbeitgeber finden Sie unter https://www.khm.at/entdecken/organisation/jobs-im-museum/.



      >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    14.03.2021
    Titel
    KURATORISCHE/R MITARBEITER/IN
    Institution
    Haus der Geschichte Österreich
     

    Seit November 2018 hat österreichische Zeitgeschichte ein Zuhause: Das Haus der Geschichte Österreich (hdgö) in der Neuen Burg am Heldenplatz. Als Museum im Verband der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB) widmen wir uns spannenden Aspekten und bewegenden Fragen der österreichischen Geschichte der letzten hundert Jahre. Wir wollen mit einem vielfältigen Programm Lust machen, Geschichte und ihre Verbindung zur Gegenwart immer wieder neu zu entdecken.

    Die ÖNB sucht für das hdgö daher zum ehestmöglichen Eintritt, befristet auf ein Jahr, eine/n engagierte/n kuratorische/n MitarbeiterIn (38,5 Stunden/Woche)

    Ihre Aufgaben

    • Unterstützung bei der Kuratierung von virtuellen und materiellen Ausstellungen
    • Beiträge zur inhaltlichen Entwicklung des Public-History-Programms am hdgö
    • Objekt- und Kontextrecherchen mit digitalem Schwerpunkt
    • Erstellen von Texten sowie Mitarbeit in der Überarbeitung und Redaktion
    • Betreuen von inhaltlichen Anfragen und Planen bzw. Koordinieren von Terminen
    • Mitarbeit an allgemeinen administrativen und organisatorischen Agenden

    Unsere Anforderungen

    • Sehr gute Kenntnisse der Österreichischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts sowie idealerweise Einblick in aktuelle Fragestellungen der Public History bzw. der zeithistorischen Forschung
    • Praktische Erfahrung im Ausstellungsbereich und Interesse an Digital Public History
    • Ausgezeichnete Recherche- und Textkompetenz sowie Fähigkeit zur publikumsorientierten Formulierung
    • Ausgezeichnete EDV- (insb. MS-Office) und Deutschkenntnisse sowie gute Englisch-Kenntnisse und Erfahrung mit Content Management im Web (CMS) von Vorteil
    • Ausgeprägtes Organisationstalent, sehr hohe Kommunikationskompetenz, serviceorientiertes und kundenfreundliches Auftreten sowie teamorientierte Arbeitsweise

    Bewerbungen
    Ausschließlich online über unser Jobportal (https://jobs.onb.ac.at) bis spätestens 14.3.2021 mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung.
    Das Jahresbruttogehalt für diese Position auf Basis 38,5h/Woche liegt je nach Qualifikation und Erfahrung bei mindestens 28.336 €.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    15.03.2021
    Titel
    MITARBEITER/IN LOHNVERRECHNUNG
    Institution
    NÖ Kulturwirtschaft GesmbH
     

    Die NÖ Kulturwirtschaft GesmbH. vereint als Holdinggesellschaft und Kulturmanagement-Organisation 14 Tochtergesellschaften mit knapp 40 Kunst- und Kulturmarken, insbesondere in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, bildende Kunst, Archäologie, Geschichte und Natur, die zu den bedeutendsten im Land Niederösterreich zählen.

    Wir suchen nun für unsere zentrale Beteiligungs-, Steuerungs-, Management- und Dienstleistungsholding am Standort in St. Pölten ab April (Teilzeit, 20 Wochenstunden) eine/n

    Mitarbeiter/in Lohnverrechnung (m/w/d).

    Ihr Aufgabengebiet

    • Sie arbeiten in einem Team und führen eigenständig die Lohnverrechnung für diverse Betriebe der NÖKU-Gruppe durch.
    • Zu Ihren Tätigkeiten gehören die monatliche Abrechnung der Mitarbeiter/Innen, das Führen der Lohnkonten sowie die Erstellung und Übermittlung aller gesetzlich vorgeschriebenen Meldungen an Krankenkasse und Finanzamt.
    • Sie fungieren als fachliche Ansprechperson für Ihre/n Personaladministrator/in im jeweiligen Betrieb bei arbeitsrechtlichen Standardthemen wie zB Mutterschutz, Altersteilzeit, verschiedene Formen der Karenz etc.

    Ihr Profil

    • eine abgelegte Lohnverrechnungsprüfung und mind. 1-2 Jahre einschlägige Berufserfahrung
    • sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office Paket), idealerweise gute Microsoft-Excel Kenntnisse (Listen, Pivot-Tabellen, Verweise) sowie Erfahrungen mit einem ERP-System wie zB P&I LOGA
    • hohe kommunikative Fähigkeiten
    • eine eigenständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
    • hohes Verantwortungsbewusstsein und Genauigkeit
    • Teamfähigkeit und Lernfreude
    • Interesse am Kunst- und Kulturgeschehen

    Wir bieten Ihnen

    • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe
    • Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten
    • Integration in ein engagiertes und dynamisches Team
    • Vergünstigte Eintrittspreise in die Betriebe der NÖKU-Gruppe
    • Ein Vergütungspaket, welches Ihrer Qualifikation und Erfahrungen entspricht (mind. EUR 1.100 brutto pro Monat auf Basis 20 Wochenstunden)
    • Einen Fahrtkostenzuschuss für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln von einem Wohnort außerhalb von St. Pölten Einen gestützten Mittagstisch
    • Individuelle und bedarfsorientierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

    Ihre Bewerbung Wir freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen online auf unserer Jobplattform z.H. Frau Miriam Angerer, MA bis spätestens 15.03.2021, die Ihnen bei Rückfragen auch telefonisch unter +43 2572 90 80 40 445 zur Verfügung steht.



    >>> jetzt bewerben
  • Jobs
    Datum
    15.03.2021
    Titel
    MARKETING ASSISTENZ
    Institution
    Schallaburg Kulturbetrieb
     

    Die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H., eine Tochter der NÖ Kulturwirtschaft GesmbH. und Teil der NÖKU-Gruppe, präsentiert jährlich wechselnde Ausstellungen mit Bezug zur Gegenwart am Standort Schallaburg. Im Rahmen eines (Geschäfts)Besorgungsauftrages der Kulturabteilung des Landes Niederösterreich ist sie auch für die biennale Ausrichtung der Niederösterreichischen Landesausstellungen zuständig. Beide Institutionen stellen zwei der bedeutendsten Kulturbetriebe des Landes Niederösterreich dar.

    Die Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. sucht für die Betreuung der Niederösterreichischen Landesausstellung 2022 mit Dienstort St. Pölten ab sofort bis Ende Dezember 2022 eine

    Marketing Assistenz (m/w/d)

    Ihr Aufgabengebiet

    • Umsetzung der laufenden Marketingaktivitäten für die Niederösterreichische Landesausstellung 2022 sowie der Außenauftritte / Veranstaltungen
    • Konzeption, Umsetzung und Verwaltung sämtlicher Drucksorten und Werbemittel
    • Schnittstelle zu Agenturen, externen Dienstleistern und Kooperationspartnern
    • Abwicklung der Mediaplanung inkl. Konzeption von Inseraten, Advertorials, TV und Hörfunk-Spots sowie Meldungung nach Medientransparenzgesetz
    • Organisation und Versand von Verteilaktionen, Aussendungen und Einladungen sowie das Adressdatenbankmanagement
    • Organisation und Auswertung von BesucherInnenbefragungen
    • Textierung und Lektorat für unterschiedliche Kommunikationskanäle
    • Konzeption und Betreuung von Fotoshootings und Videodreharbeiten
    • Assistenzaufgaben für die Abteilungsleitung und Kommunikationsschnittstelle der Marke Niederösterreichische Landesausstellung.

    Ihr Profil

    • Eine abgeschlossene fachspezifische Ausbildung im Bereich Marketing und Kommunikation und nachweisliche Berufserfahrung von mind. 2 Jahren im klassischen Marketing
    • Strukturierte, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise
    • Hohe soziale Kompetenz und Umsetzungsstärke
    • Text- und Stilsicherheit, gute Ausdrucksweise sowie sichere Rechtschreibung
    • Grundkenntnisse in Creative Suite InDesign und Illustrator sowie WordPress von Vorteil
    • Gefühl für Storytelling und Aufbau von Dramaturgie mit user-relevantem Content
    • Führerschein B und Fahrpraxis (Ausstellungsstandort Schloss Marchegg) und Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten (gelegentliche Live-Reportagen von Veranstaltungen am Wochenende)

    Wir bieten Ihnen

    • eine interessante Position im Kunst- und Kulturbereich in einem ambitionierten Team sowie eine herausfordernde, verantwortungsvolle undabwechslungsreiche Aufgabe
    • individuelle und bedarfsorientierte Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
    • flexible Arbeitszeiten im Rahmen einer Gleitzeitvereinbarung und die Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten
    • freie bzw. vergünstigte Tickets für die Veranstaltungen und Ausstellungen der Betriebe unserer Unternehmensgruppe mit der „NÖKU-Card“
    • Fahrtkostenzuschuss für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Ihrem Dienstort nach St. Pölten von einem Wohnort außerhalb von St. Pölten
    • Mindestgehalt EUR 2.200 brutto (14 Monatsgehälter) mit Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation und Arbeitserfahrung

    Sie bringen Leidenschaft für die Umsetzung umfangreicher und komplexer Projekte und interessante Marketingideen im Bereich Kunst & Kultur mit? Sie sind kreativ sowie innovativ und suchen nach einer spannenden Aufgabe? In dieser abwechslungsreichen Position können Sie Ihre Erfahrung unter Beweis stellen und interessante Erfahrungen sammeln. Bewerben Sie sich noch heute und werden Sie Teil des Marketing-Teams der Schallburg Kulturbetriebsgesellschaft!

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens 15. März 2021 an Herrn Erwin Klinglhuber, Leitung Marketing & Kommunikation unter https://karriere.noeku.at/marketing-assistenz-mwd-de-f505.html?agid=28, der Ihnen auch bei Fragen unter erwin.klinglhuber@schallaburg.at zur Verfügung steht.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    15.03.2021
    Titel
    LEITUNG DIGITALES MAK
    Institution
    MAK – Museum für angewandte Kunst
     

    Das MAK – Museum für angewandte Kunst sucht ab April/Mai 2021 eine engagierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit für die Position

    Leitung DIGITALES MAK
    (Vollzeit)

    Das MAK hat in der letzten Dekade seine öffentliche Museumsdatenbank massiv erweitert, seine social media-Präsenz stark erhöht und zahlreiche weitere innovative Ansätze (z.B. MAK LAB APP, 3D-Ausstellungsrundgänge) entwickelt, um mit digitalen Inhalten ein nationales, europäisches und weltweites Publikum zu erreichen. Die Wahrnehmung dieser Aufgaben ist über verschiedene Stellen sowohl im wissenschaftlich-künstlerischen Bereich als auch im wirtschaftlichen Bereich verteilt.

    Ihre Aufgaben umfassen:

    • Abteilungsleitung für die Bereiche Museumsdatenbank, Foto/Repro und Fotodokumentation
    • Koordination der Museumsdatenbank und ihres Ausbaus einschließlich Fotografie
    • Ausbau des digitalen Fotoarchivs
    • Entwicklung experimenteller digitaler Ansätze mit externen Digitalspezialist*innen und Kommunikationsdesigner*innen und mit der Vermittlung/neue Lernkonzepte
    • Konzepte für neue kuratorische Initiativen aus den Beständen der Sammlung Online in enger Abstimmung mit den Sammlungsleiter*innen
    • Konzepte für digitale Präsentation/Verwertung der MAK-Sammlung und der Programme des MAK wie Ausstellungen, Diskursformate, Vermittlung/neue Lernkonzepte sowie deren Umsetzung gemeinsam mit der Marketingabteilung
    • Initiativen für den Ausbau von digitalen Kommunikationsstrategien und deren federführende Umsetzung bzw. begleitende Umsetzung bei Federführung einer anderen Abteilung
    • Erarbeitung von Konzepten für digitale PAY-FOR-CONTENT-Angebote
    • Klare Ziel- und Zielgruppendefinition für digitale Angebote sowie deren laufende Evaluierung
    • Weiterentwicklung der Strategie DIGITALES MAK in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung

    Ihre Qualifikationen:

    • Kunsthistorische und/oder kommunikationswissenschaftliche Ausbildung
    • Berufserfahrung im Kultur-, vorzugsweise Museumsbereich
    • Sehr gute Anwendungskenntnisse in MS Office, Adobe Creative Suite, in der Bild- und Videobearbeitung
    • Umfangreiche Erfahrung mit Museums-/Bilddatenbanken
    • Kenntnisse in den Bereichen angewandte Kunst, Design, Architektur, bildende Kunst
    • Erfahrungen in Projektmanagement und Mitarbeiter*innenführung
    • Ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse

    Ihre Stärken:

    • Selbständiges und strukturiertes Arbeiten
    • Organisationstalent und Durchsetzungsvermögen
    • Flexibilität, Kreativität, Teamfähigkeit
    • Affinität zu Kunst und Kultur

    Unser Angebot:

    • Ein sicherer Arbeitsplatz in einem etablierten Unternehmen
    • Offenes und persönliches Arbeitsklima
    • Sehr gute öffentliche Anbindung via U-Bahn und Straßenbahn
    • Mitarbeiter*innen-Rabatt im eigenen Museumsshop
    • Flexible Arbeitszeit sowie Gleitzeit
    • Betriebliche Gesundheitsförderung

    Das Monatsbruttogehalt für diese Position basiert auf dem Kollektivvertrag für Angestellte im Handwerk und Gewerbe in der Dienstleistung in der Verwendungsgruppe IV und liegt bei EUR 3.100,-. Bei entsprechender Qualifikation und Berufserfahrung besteht die Bereitschaft zur Überzahlung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung. Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Lebenslauf und Zeugnissen bis 15. März 2021 per E-Mail an Frau Bettina Molzahn unter bewerbung@MAK.at.

    Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung und Aufbewahrung Ihrer Daten zum Zweck des Bewerber*innen-Managements für die Dauer von 6 Monaten zu. Diese Zustimmung kann mittels E-Mail an bewerbung@MAK.at jederzeit widerrufen werden.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    21.03.2021
    Titel
    GENERALIST/IN PERSONAL & RECHT
    Institution
    Museum der Moderne Rupertinum
     

    Das Museum der Moderne Salzburg gehört zu den größten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst in Österreich und verfügt über umfassende Sammlungen österreichischer und internationaler Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart.

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum sofortigen Eintritt eine_n Mitarbeiter_in als Generalist_in Personal und Recht.
    Sie fungieren als zentrale_r Ansprechpartner_in für die genannten Themenbereiche im Museum und arbeiten eng mit der Geschäftsleitung zusammen.

    Sie sind eine kommunikative Persönlichkeit mit einer service- und lösungsorientierten Handlungsweise und möchten die strategische Weiterentwicklung eines internationalen Kunstbetriebs in den Themen Personal und Recht mitgestalten? Dann bewerben Sie sich bei uns!

    Ihre Aufgaben:

    • Ansprechpartner_in und Anlaufstelle für Mitarbeiter_innen und Führungskräfte in Personal- und Rechtsfragen
    • Personaladministration vom Recruiting bis zum Austritt
    • Fortbildung und Personalentwicklung
    • Ansprechpartner_in der Geschäftsleitung in den Bereichen Arbeitsrecht und Datenschutz
    • Unterstützung der Fachabteilungen bei der Erstellung und Abwicklung von Verträgen (Kooperationen, Publikationen, etc.)
    • Schnittstelle zu externen juristischen Beratern
    • Erstellung bzw. Weiterentwicklung von Vertragsvorlagen und internen Richtlinien
    • Sonderprojekte

    Anforderungsprofil:

    • Einschlägige Ausbildung an einer Universität oder Fachhochschule im Wirtschafts- und/oder Rechtsbereich
    • Einschlägige Berufserfahrung von Vorteil
    • Sehr gute Kommunikationsfähigkeit, hohes Organisationsvermögen und ausgeprägte Teamfähigkeit
    • Unternehmerisches Denken, hands-on Mentalität und ausgeprägte Problemlösungskompetenz
    • Genauigkeit, Sorgfalt und hohes Verantwortungsbewusstsein sowie Bereitschaft, sich in neue und wechselnde Themenfelder rasch einzuarbeiten
    • Interesse an der Tätigkeit in einem Kulturbetrieb
    • Sehr gute EDV Kenntnisse in MS-Office (Excel, Word, Power-Point)
    • Kommunikationssicheres Englisch in Wort und Schrift

    Wir bieten:

    • Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem renommierten Kunstmuseum
    • die Tätigkeit in einem engagierten Team mit Gestaltungsfreiräumen und Entwicklungsmöglichkeiten
    • Flexible Arbeitsbedingungen, flache Hierarchien und eine offene Unternehmenskultur
    • ein Bruttojahresgehalt idHv. mindestens EUR 45.000,– auf Vollzeitbasis mit der Bereitschaft zur Überzahlung (abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung); Teilzeit 30 h/Woche möglich

    Schriftliche Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen und Referenzen ausschließlich elektronisch und zusammengefasst in einem PDF (max. Größe 10 MB) bis zum 21. März 2021 an:personal@mdmsalzburg.at z. H. Daniela Eibl



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    28.03.2021
    Titel
    KURATOR/IN
    Institution
    KHM Museumsverband
     

    Für eine Anstellung zum ehestmöglichen Zeitpunkt suchen wir, der KHM-MUSEUMSVERBAND, für unsere Sammlung alter Musikinstrumente, eine*n

    Kurator*in
    (Vollzeit)

    In dieser Position sind Sie der Direktion der Sammlung alter Musikinstrumente unterstellt. Sie unterstützen das Team in den vier Hauptbereichen der Museumsarbeit: Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln. Wesentliche Bestandteile dieser Position sind die wissenschaftliche Betreuung der Sammlung insbesondere der Zupf- und Streichinstrumente sowie die interne Objektdokumentation. Forschungsvorhaben werden nach Absprache mit der Direktion der Sammlung alter Musikinstrumente umgesetzt.

    Aufgaben

    • Sammlungs- und projektspezifische wissenschaftliche Forschung insbesondere zu Chordophonen
    • Pflege und Ausbau bestehender Datenbanken
    • Wissenschaftliche Publikationstätigkeit und Vorträge auf Fachtagungen
    • Einwerben von Drittmitteln zur Durchführung von Forschungsvorhaben
    • Mitarbeit an der Betreuung der Dauerausstellung und an der Entwicklung von Sonderausstellungen
    • Erteilung von Auskünften über Sammlungsobjekte sowie popularwissenschaftliche Vor- und Beiträge zum gesamten Spektrum des Sammlungsbestands
    • Unterstützung bei der Planung und Organisation musikalischer Veranstaltungen und museumsdidaktischer Rahmenprogramme

    Anforderungen
    Muss-Kriterien

    • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Dissertation) im Fach Musikwissenschaft (historischer od. systematischer Zweig)
    • Sehr gute Kenntnisse der Organologie
    • Nachweis über fachspezifische Forschungen und Publikationen
    • Erfahrungen im Einwerben von Drittmitteln
    • Effizientes Arbeiten mit einschlägiger Software (Datenbanken)
    • Hervorragende Deutschkenntnisse auf Niveau der Muttersprache, profunde Englischkenntnisse und nach Möglichkeit Kenntnisse weiterer für das Fach relevanter Sprachen
    • Ausgeprägter Teamgeist bei größter Flexibilität

    Soll-Kriterien
    • Abschluss eines Instrumentalstudiums auf dem Sektor der Zupf- oder Streichinstrumente (Konzertfach oder IGP)
    • Arbeitserfahrung im Museumsbereich
    • Gute Kenntnisse der Museologie
    • Praxis in der Kommunikation komplexer wissenschaftlicher Forschungsergebnisse an eine breite Öffentlichkeit

    Wir bieten

    • Gutes Arbeitsklima und ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet
    • Eine besondere Arbeitsumgebung inmitten des Weltkulturerbes und spannende Sonderausstellungen
    • Vertragsbasis: 40 Wochenstunden, 5 Arbeitstage pro Woche, Gleitzeit (1 Jahr befristet; danach unbefristetes Dienstverhältnis)
    • Dienstort Wien
    • Einstufung laut Kollektivvertrag KHM: Entlohnungsschema A, Entlohnungsgruppe 1a/Entlohnungsstufe 1= € 2.926,07 brutto (14 x jährlich)

    Wenn Sie an dieser herausfordernden Position Interesse haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Motivationsschreiben ausschließlich per Email bis 28.03.2021 an jobs@khm.at.

    >>> weitere Informationen

  • Jobs
    Datum
    28.03.2021
    Titel
    RESTAURATOR/IN
    Institution
    KHM-MUSEUMSVERBAND
     

    Für eine Anstellung ab 01.07. suchen wir, der KHM-MUSEUMSVERBAND, für unsere Sammlung alter Musikinstrumente, eine*n

    Akademische*n Restaurator*in (Schwerpunkt Musikinstrumente)
    (Teilzeit)

    In dieser Position sind Sie der Direktion der Sammlung alter Musikinstrumente unterstellt. Sie unterstützen das Team in den vier Hauptbereichen der Museumsarbeit: Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln. Wesentliche Bestandteile dieser Position ist die konservatorische /restauratorische Betreuung der Sammlung sowie die interne Objektdokumentation. Forschungsvorhaben werden nach Absprache mit der Direktion der Sammlung alter Musikinstrumente umgesetzt.

    Aufgaben

  • konservatorische und restauratorische Betreuung der Sammlungsbestände (Schwerpunkt Zupf- und Streichinstrumente) an den Standorten Neue Burg und Zentraldepot Himberg
  • Erstellung und Entwicklung von Konservierungs- und Restaurierungskonzepten in Absprache mit der Sammlungsdirektion sowie deren praktische Durchführung.
  • Betreuung der spielbaren Zupf- und Streichinstrumente bei Konzerten oder Veranstaltungen
  • Präventive Konservierung (IPM, Klima, Licht etc.)
  • Mitwirkung am Leihverkehr (Beurteilung der Leihfähigkeit von Objekten, Erstellen von Zustandsprotokollen, Begleitung des Transports und Überwachung des Aufbaus vor Ort)
  • Teilnahme an Forschungsvorhaben, Vorträge vor Fachpublikum, Vermittlung für Fachpublikum am Standort sowie die Publikation wissenschaftlicher Beiträge
  • Technologische und naturwissenschaftliche Untersuchungen, teils in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlichen Labor des KHM
  • Dokumentationsarbeiten an Sammlungsobjekten in Wort und Bild mittels moderner Technologien
  • Mitarbeit an Sonderausstellungen (Planung, Logistik, konservatorische Betreuung)

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Magister, Master of Arts oder eine vergleichbare Ausbildung) der Konservierung und Restaurierung von Musikinstrumenten, Fachgebiet Zupf- und Streichinstrumente
  • Kenntnisse im Neubau von Zupf- und Streichinstrumenten nach historischem Vorbild
  • gutes Gehör
  • musikalische Grundkenntnisse, bzw. Kenntnisse im Spielen eines (Zupf- und Streich-) Instruments
  • praktische Erfahrung im Museumsbetrieb
  • handwerkliches Geschick und selbständige Arbeitsweise
  • sicherer Umgang mit Datenbanken und EDV-Programmen
  • sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift (Deutsch und Englisch)
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein, Organisationsgeschick, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Führerschein der Klasse B
  • Wir bieten

    • Gutes Arbeitsklima und ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem hochmotivierten Team
    • Dienstort Neue Burg 1010 Wien bzw. ggf. Zentraldepot Himberg
    • Vertragsbasis: 20 Wochenstunden, Gleitzeit (1 Jahr befristet; danach unbefristetes Dienstverhältnis)
    • Einstufung laut Kollektivvertrag KHM: Entlohnungsschema A, Entlohnungsgruppe 1a/Entlohnungsstufe 1=1463,04 € brutto (20 WStd; 14 x jährlich
    • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Fachkollegen/innen aus dem Museumsverband KHM

    Wenn Sie an dieser herausfordernden Position Interesse haben, freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung inklusive Motivationsschreiben ausschließlich per Email bis 28.03.2021 an jobs@khm.at.
    Wir bitten um Verständnis, dass wir keinen Auslagenersatz für Reisekosten oder Zeitversäumnis gewähren können.
    Die Museen des KHM-Museumsverbands, das Kunsthistorische Museum Wien, das Weltmuseum Wien und das Theatermuseum Wien, zählen zu den namhaftesten Museen in Europa. Weitere Informationen zum KHM- Museumsverband als Arbeitgeber finden Sie unter https://www.khm.at/entdecken/organisation/jobs-im-museum/.



    >>> weitere Informationen
  • Call for Paper
    Datum
    09.04.2021
    Titel
    #MUSEUMSFORFUTURE
    Institution
    neues museum, 21/4, Oktober
     

    Das grüne Museum und eine Bewegung im Schatten von #fridaysforfuture: Hanno Rauterberg erläuterte Ende 2019 in Der Zeit 2019/32 unter dem Titel „Die Kunst der Scheinheiligkeit“ den „ästhetischen Ablasshandel“, den die Kunst- und Museumsbranche betreiben.
    Die Kunst appelliert und mahnt, aber der dahintersteckende Kulturbetrieb lief bis zu einer Unterbrechung durch die Coronakrise in normalen Bahnen weiter: internationaler Leihverkehr, internationale Besucher/innenströme, internationale Reisen von Presse und Kunstkritik. Ein Verzicht auf diese Form des Betriebes heißt in letzter Konesequenz Rückzug auf die eigene Sammlung, ein Ende der großen Ausstellungsprojekte und ein Ende der stetig neuen Ausstellungsgestaltungen, die aufgrund des Preisdrucks selten nachhaltig produziert sind, geschweige denn nachhaltig weiter genutzt werden.
    Die meisten Ausstellungsproduktionen samt Vitrinen landen im Müll.

    Was in der Gesellschaft zumindest momentan durchaus gelebt wird – DIY-Bewegung, Secondhand, Sharing Economy –, ist im Museum noch nicht wirklich angekommen.
    Wie im eigenen Leben ist Erkenntnis das eine, die darauf folgen sollende Umsetzung von Handlung natürlich nicht immer leicht. Museen sollten hier aber Mitverantwortung übernehmen und Role Models werden. Sie können hier gesellschaftsrelevante Themenführerschaft übernehmen! Oder doch nicht?

    Wir freuen uns über Ihre Beitragsvorschläge zu diesem Thema bis 9. April 2021. Schreiben Sie uns an info@museumsbund.at und legen Sie in max. 1.000 Zeichen dar, worum es in Ihrem Beitrag gehen soll. Obwohl unsere Zeitschrift auf den österreichischen Raum fokussiert, sind uns überregionale und inter-nationale Beiträge willkommen.

    Erscheinungstermin der Ausgabe ist Oktober 2021.



    >>> weitere Informationen
  • Jobs
    Datum
    13.04.2021
    Titel
    TRANSFORMATIONEN KULTURELLER UND GESELLSCHAFTLICHER MOBILITÄT
    Institution
    IFK_Sommerakademie 2021, 15.–21.08.2021, Wien
     

    Wir leben in zunehmend mobilen Gesellschaften und Kulturen. Diese Mobilität wird häufig erzwungen. Nach den aktuellen UNHCR-Statistiken waren Ende 2019 etwa 79,5 Millionen Menschen auf der Flucht vor kriegerischen Konflikten und politischer Verfolgung: 26 Millionen Geflüchtete, 45,7 Millionen Binnenvertriebene, 4,2 Millionen Asylsuchende. Rund 80 Prozent der Geflüchteten leben in den Nachbarländern ihrer Heimatstaaten. Im selben Jahr 2019 wurden nach Angaben der UNWTO nahezu 1,5 Milliarden internationale Reiseankünfte gezählt; im Jahr 1950 waren es im Vergleich etwa 25 Millionen. Auch der grenzüberschreitende Warenverkehr und Außenhandel nimmt unentwegt zu: Wie oft essen wir Lebensmittel, die aus entfernten Ländern mit Flugzeugen in unsere Supermärkte transportiert wurden!

    Die außerordentlichen Steigerungen gesellschaftlicher und kultureller Mobilität führen allerdings auch zu wachsender Kritik. So forciert etwa die Wahrnehmung des sich beschleunigenden Klimawandels eine Auseinandersetzung mit Auto- und Flugverkehr; die Corona-Krise hat seit 2020 zu erheblichen Reisebeschränkungen geführt, während sich der Neologismus „Flugscham“ in zahlreichen Sprachen verbreitete. Zeitgenössische Autoren und Autorinnen – wie Tomas Espedal, David Le Breton, Michèle Métail, Christoph Ransmayr oder Rebecca Solnit – beschwören dagegen die vergessene Kunst des Gehens. Bei der Lektüre ihrer Plädoyers für die Wanderlust vergisst das Lesepublikum allzu rasch, dass die Flucht aus unbewohnbaren Zonen oder vor Kriegen und Pandemien ohnehin oft zu Fuß angetreten werden muss.

    Mobilität ist ein vielgestaltiges Phänomen, das nicht nur fast alle Lebensbereiche betrifft, sondern auch zahlreiche Disziplinen, die im neuen Forschungsfeld der „Mobility Studies“ kooperieren. Die Zusammensetzung der Fakultät spiegelt diese Vielfalt: Sie vereint historische, anthropologische, geografische, sozialwissenschaftliche, literatur-, kultur- und medienwissenschaftliche Perspektiven.

    Die IFK_Sommerakademie 2021 wird in Kooperation mit der 2014 gegründeten Forschungsplattform „Mobile Kulturen und Gesellschaften“ sowie dem 2019 eingerichteten FWF-doc.funds-Projekt „Cultural Mobility Studies“ an der Universität Wien durchgeführt. Mit dieser Kooperation sollen möglichst viele NachwuchswissenschafterInnen angesprochen und zur Bewerbung eingeladen werden!

    IFK_FACULTY
    Alexandra Ganser-Blumenau (Universität Wien Institut für Anglistik und Amerikanistik), Christof Parnreiter (Universität Hamburg, Institut für Geographie), Annegret Pelz (Universität Wien, Institut für Germanistik), Nanna Heidenreich (Universität für angewandte Kunst Wien, Transkulturelle Studien), Thomas Macho (Kunstuniversität Linz, IFK, Wien)

    TEILNEHMERINNEN
    NachwuchswissenschafterInnen und kulturwissenschaftlich versierte KünstlerInnen, die ein zentrales Interesse an Kulturwissenschaften haben. Österreichische BewerberInnen oder solche, die an österreichischen Wissenschaftseinrichtungen arbeiten, werden besonders zur Antragstellung ermutigt.

    Das Stipendium beinhaltet die Unterbringung im Einzelzimmer, Verpflegung (exkl. Getränke) sowie Bereitstellung von Arbeits- unterlagen. Auch Wiener TeilnehmerInnen wird sehr empfohlen im Magdas Hotel unterzukommen. Die Anreise an den Akademieort in Wien muss selbst übernommen werden.

    Mit der seit 2003 jährlich stattfindenden Akademie will das IFK folgende Ziele erreichen:

    • Stärkung kulturwissenschaftlicher Verfahren und Perspektiven in den Geistes-, Kunst- und Sozialwissenschaften
    • Nachwuchsförderung durch intensive Zusammenarbeit von jungen und arrivierten ForscherInnen



    >>> weitere Informationen
  • Wir benutzen Cookies um Ihnen die beste Nutzungserfahrung auf unserer Website bieten zu können. Dazu analysieren wir Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website. Die dafür nötigen Daten werden von uns nur anonymisiert gespeichert und analysiert. Mehr erfahren
    Ich möchte das nicht Ok