HIER FINDEN SIE AUS- UND WEITERBILDUNGSVERANSTALTUNGEN FÜR MUSUMSMITARBEITER/INNEN. SIE KÖNNEN DIE LISTE NACH FOLGENDEN KATEGORIEN FILTERN:

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    14.09.2017–16.09.2017
    Titel
    THE CONNECTED AUDIENCE: NEW IDEAS & APPROACHES FOR MEANINGFULLY DIFFERENTIATING AND SUPPORTING DIVERSE AUDIENCES
    Veranstalter
    Kulturagenda – Institut für Museen, Kulturwirtschaft und Publikum
    Kategorie
    Conference
    Kooperation
    Museumsbund Österreich
    Ort
    Wien
    Anmeldung
     

    The role of museums and cultural institutions in society has changed and is becoming increasingly more visitor focused. Successful institutions need to be open spaces and partner with multiple organisations and initiatives to support learning, social development and growth in a changing world. However, there is still a long way to go to ensure an audience focused perspective within the culture sector and for this approach to be considered as a key strategic element of an institution’s culture. It is vital that museums and cultural institutions know their audiences (and non-audiences). This knowledge will enable them to come up with effective strategies to connect with diverse audiences while also addressing the audiences’ individual needs and expectations.

    To explore these challenges, the Connected Audience conference brings together experts and practitioners from the museum and culture sector from around the world to share and discuss cutting-edge thinking and innovative practice in audience research and development.

    The main goal of the conference is to examine how audience research and evaluation can support museums and other cultural institutions in gaining a greater understanding of their audiences. By using these tools, institutions will be able to increase participation and better inform their strategic development and overall cultural practice.

    The conference will focus on questions such as:

    • How can free-choice learning research support audience development initiatives?
    • How is audience research and evaluation helping to identify individual needs?
    • What does it mean to define target groups beyond demographic segmentation?
    • What are the challenges and barriers to include audience research results in institutional planning and strategic positioning?
    • How should an organisation be aligned so that all departments feel responsible for audience development?
    • How can a fruitful balance be achieved between visitor focus and institutional constraints?
    • What can futurist trend research contribute to new audience development initiatives and how can it help to proactively shape museum policies?

    We believe that the discussion of audience development goes way beyond visitor numbers, income generation or funding criteria. More radically it is about a vision to recognise cultural institutions as symbiotic entities that benefit and enrich both institutions and society and make them better places to work and visit. This will ensure that culture will play a major role in the future development of our society.

    Conference Design
    This 2.5-day international conference will provide inspiring discussions and productive interactions between conference organisers, local museums and cultural institutions, conference participants and facilitators. This approach offers a role model of our vision of how museums can connect with their multiple audiences. There will be a minimum of talking heads and a maximum of participant engagement. We seek to create a facilitating and stimulating atmosphere with a strong dialogical approach. Participants will gain relevant experiences and insight for their professional practice.

    Thought leaders:

    • John Falk, Director, Institute for Learning Innovation, Oregon, US
    • Lynn Dirking, Professor Free-Choice/Informal STEM Learning, Oregon State University, US
    • Oona Strathern, Futurist based in Vienna and Germany, IRL
    • David Anderson, Director, National Museums Wales, UK
    • Lisa Baxter, The Experience Business, Halifax, UK
    • Charly Trautmann, Director Emeritus, Sciencecenter Ithaka, New York, US

    Special facilitators are:

    • Gabriele Stöger, Moderator, Vienna, AT
    • Mela Maresch, Atelier for Art Therapy, Vienna, AT
    • Pat Munro, Founder World Café Europe, Munich, GER
    • Jeff Beeson, World Café Europe, Munich, GER
    • Wendy Coones, Exhibition Strategy, Danube University Krems, AT
    • Werner Schweibenz, MuseumsInformationsSystem, University of Konstanz, GER
    • Stéphanie Wintzerith, Evaluation für Kultureinrichtungen, Karlsruhe, GER
    • Sasha Palmquist, Institute for Learning Innovation, Washington DC, US

    Our local site visits are with

    • AzW – Austrian Museum of Architecture
    • ZOOM – Children’s Museum
    • Konzerthaus Wien
    • Hofmobilien Depot

    >>> Full Programme

    .

    In addition to the local organisations we have also chosen 8 case study presenters from around the world who will be sharing their projects with us.

    Conference Fee:
    340 €, 275 € Early Bird (till June, 16)
    The conference fee includes lunches and coffee breaks, drink reception on Thursday, evening reception on Friday and information material.
    Lunch, coffee break, refreshments and the evening reception will be provided by our vegan caterer. Drinks are all organic and from sustainable sources.

    Important notes from the organisers:
    If you decide to take part in this event please book and make your travel arrangements early. Vienna is very busy in September especially with tourists and other conference events. We have negotiated special room rates with 4 hotels, however we cannot guarantee rooms for late bookers.
    2-3 weeks before the conference you will receive a detailed time table and special instructions on how to reserve your space for one of the 4 site visits on Friday afternoon. A separate booking is also necessary for the Vienna calling dinner evening on the first day (Thursday) which is an on‑demand activity and not included in the conference fee.

    Please be aware that only 150 participants can attend this conference – once all spaces are filled, later applicants will be put onto a waiting list.

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    15.09.2017–16.09.2017
    Titel
    CONTENT MARKETING. MIT INHALTEN ÜBERZEUGEN
    Veranstalter
    Institut für Kulturkonzepte
    Kategorie
    Seminar
    Ort
    Wien
     

    Ziel
    Im Seminar Content Marketing erfahren Sie, worauf Sie bei der Contentproduktion achten müssen, um das Interesse Ihrer Zielgruppen auf sich zu ziehen.

    Inhalt
    Wer sich heute für Kunst und Kultur interessiert, informiert sich sehr oft über die digitalen Medien. Im Rahmen des Seminars analysieren wir die digitalen Wege, die die UserInnen einschlagen und beschäftigen uns mit der Frage, auf welche Weise Content Marketing, Gamification und Crowdfunding als Marketingansätze für den Kunst- und Kulturbereich relevant und für unsere Zwecke einsetzbar sind.

    Schwerpunkte

    • Customer Journey: KundInnen und BesucherInnen auf ihrem Weg zu uns begleiten
    • Content Marketing: Relevante Inhalte für UserInnen und die Suchmaschinen
    • Storytelling: Geschichten gezielt einsetzen
    • Crowdfunding: Ein Finanzierungsinstrument, das auch Marketingzwecken dient

    Leitung
    Christian Henner-Fehr

    Kosten
    430 €, 380 € für Studierende (bis 27 Jahre)

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    29.09.2017–30.09.2017
    Titel
    GRUNDLAGEN DER KULTURVERMITTLUNG
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Informationen zu Definitionsansätzen und Diskursen zum Begriff der Kulturvermittlung, sowie Klärung hinsichtlich Aufgaben, Kompetenzen und Vermittlungsformen. Weiters werden Kriterien zur Analyse von Besuchergruppen erarbeitet und deren Erwartungen, Interessen und Bedürfnisse hinsichtlich einer adäquaten Vermittlung untersucht.

    mit
    Helga Steinacher

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    29.09.2017–30.09.2017
    Titel
    HEARME – BRINGING YOUTH AND MUSEUMS TOGETHER
    Veranstalter
    Kunsthistorisches Museum Wien
    Kategorie
    Tagung
    Kooperation
    Creative Europe – Culture sub-programme
    Ort
    Wien
     

    Die Slowenische Nationalgalerie in Ljubljana, die Galerija matice srpske in Novi Sad, das Kunsthistorische Museum Wien, und Daniel Weiss (SISE, Barcelona), haben ein neues Kunstvermittlungsformat für Jugendliche konzipiert, das 2016/2017 mehr als 550mal mit großem Erfolg an unseren Museen angeboten wurde.
    In diesem neuartigen Format geht es kaum noch um Informations- oder Wissenstransfer, sondern im Zentrum stehen Interaktion und Dynamik innerhalb der Gruppe. Die Kunstwerke werden zum Medium oder Katalysator eines Prozesses, der den angstfreien Austausch über Individualität und Diversität ermöglicht und Empathie fördert.

    In diesem Projekt hat sich Kunstvermittlung mit Ansätzen von Design Thinking und Gamification verbunden; wir haben das interaktive Webtool Mentimeter eingesetzt, vor allem aber LEGO® SERIOUS PLAY® mit Kunstbetrachtung zusammengebracht und so einen innovativen Museumsworkshop für Jugendliche entwickelt, den wir Ihnen in unserer eintägigen Konferenz gerne vorstellen und mit Ihnen diskutieren wollen.

    Dabei wird das eigene Tun nicht zu kurz kommen, wie Sie dem beigefügten Programm entnehmen können!

    Aufgrund unserer begrenzten räumlichen Möglichkeiten verfügen wir nur über 60 Plätze und bieten Ihnen die Konferenz daher zweimal, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen, an.

    • Bitte entscheiden Sie sich für Freitag 29.9. oder Samstag 30.9. (jeweils 10-17:30 Uhr; Registrierung ab 9:30)
    • Bitte melden Sie sich so schnell wie möglich und verbindlich an unter kunstvermittlung@khm.at
    • Wir bestätigen Ihnen dann, solange der Vorrat reicht, sobald wie möglich die Teilnahme
    • Bitte bringen Sie, wenn möglich, Ihr Smartphone mit (Akku geladen!)
    • Bitte bringen Sie eine Reproduktion eines Kunstwerks aus Ihrem Museum mit, das für Ihre Arbeit von Bedeutung ist
    • Konferenzsprache ist Englisch
    • Teilnahme gratis
    • Für Ihr leibliches Wohl wird gesorgt (Kaffee, Kuchen, kleines Lunch)

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    30.09.2017
    Titel
    SMART UND MOBIL IM MUSEUM. NEUE SPIELERISCHE UND KREATIVE METHODEN
    Veranstalter
    Landesverband Salzburger Museen und Sammlungen
    Kategorie
    Weiterbildung
    Ort
    Tennengau
    Anmeldung
     

    Viele Museumsbesucherinnen und -besucher haben ein eigenes Handy dabei. Tablets, Smartphones und Co bieten ihnen zahlreiche Möglichkeiten aktiv, kreativ und spielerisch das Museum und eine Ausstellung zu entdecken. Diese Fortbildung bietet einen Überblick über verschiedene Anwendungsbereiche. Mit einfachen technischen Mitteln lassen sich Spiele erfinden, Museums Rallyes gestalten oder Filme und Hörspiele zu Exponaten erstellen.

    Kursbeitrag: Für alle Mitarbeiter/innen von Mitgliedsinstitutionen und alle Einzelmitglieder des Landesverbandes Salzburger Museen und Sammlungen beträgt die Teilnahmegebühr 20 €. Für Nichtmitglieder 80 € je Kurs.

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    11.10.2017
    Titel
    KULTURVERMITTLUNG BEWEGT. KULTURVERMITTLUNG UND IHRE VERANTWORTUNG IN DER GESELLSCHAFT
    Veranstalter
    ICOM Österreich, Museumsbund Österreich & Museum Arbeitswelt Steyr
    Kategorie
    2. ICOM CECA Pre-Conference
    Ort
    Steyr
     

    Gesellschaftliche und politische Umbrüche prägen unsere Zeit. Das wirkt sich auch auf die Interaktion von Museen und Gesellschaft aus. KulturvermittlerInnen gehen bei ihrer Tätigkeit immer von der Gegenwart aus. Museen sind schon lange nicht nur Anbieter eines Programmes und das Publikum nimmt sich selbst längst nicht nur als Konsumenten wahr.
    KulturvermittlerInnen diskutieren die gesellschaftliche Relevanz der institutionellen Themen und setzen sie in aktuelle Kontexte. Sie sind es, die gemeinsame Erfahrungsräume schaffen. Sie informieren, sie moderieren und fördern die kritische Auseinandersetzung.
    Hier werden mutige, bewegende Vermittlungskonzepte vorgestellt.

    ICOM CECA Austria hat sich intensiv mit der Kulturvermittlungsarbeit an Museen auseinandergesetzt und in verschiedenen Arbeitskreisen, Gesprächen und enger Zusammenarbeit mit der neuen Leitung des Österreichischen Verbandes der Kulturvermittlung Fokusthemen erarbeitet. Besonders vertieft wurden die Erneuerung der Berufsbilddefinition der Kulturvermittlung, den Arbeitsbedingungen und Vertragssituationen, sowie die Sichtbarkeit der Tätigkeitsfelder der Kulturvermittlung. Aus- und Weiterbildung bilden ein weiteres wichtiges Themenfeld.
    ICOM CECA lädt alle KulturvermittlerInnen und InteressentInnen herzlich ein diesen Diskurs aktiv mitzugestalten und bei der Preconference gemeinsam zu beschließen.

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    16.10.2017–17.10.2017
    Titel
    SCHLUSS MIT MÜDEN MONOLOGEN – FÜHRUNGEN INTERESSANT GESTALTEN
    Veranstalter
    culturalive
    Kategorie
    Fortbildung
    Ort
    Fürstenfeldbruck
     

    Fortbildung für Museumspädagog/innen, Kunst- und Kulturvermittler/innen, Vermittler/innen in Naturparks oder Städten

    Darum geht es:
    Viele Bausteine entscheiden, ob Besucher/innen Führungen als interessant empfinden. Entscheidende Faktoren sind zum einen der zielgerichtete Aufbau sowie der Einsatz aktivierender, zielgruppengerechter Methoden. Zum anderen spielen das professionelle Auftreten sowie ein angemessener Umgang mit den Teilnehmer/innen eine große Rolle.
    All diese Themen werden nicht nur theoretisch behandelt, sondern auch in Praxissequenzen umgesetzt und reflektiert.

    Behandelte Themen:

    • Das Schema F – der Aufbau einer Führung
    • Reden, aber wie? – Stimme und Sprache
    • Reden ohne Worte – Körpersprache
    • Geh‘ nie ohne etwas los – das richtige Begleitmethode
    • Kein Monolog, was dann? – kommunikative Führungen
    • Störenfriede & Co – der Umgang mit den Teilnehmer/innen

    Kosten: 275 € inkl. Schulungsunterlagen und Pausenerfrischungen

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    18.10.2017
    Titel
    MUSEUMSKOFFER & CO. – DIDKATISCHE MATERIALIEN FÜR GROSS UND KLEIN
    Veranstalter
    culturalive
    Kategorie
    Fortbildung
    Ort
    Fürstenfeldbruck
     

    Fortbildung für Museumspädagog/innen, Kunst- und Kulturvermittler/innen, Vermittler/innen in Naturparks oder Städten

    Darum geht es:
    Didaktische Materialien bereichern eine Führung oder Ausstellung. Sie machen Dinge begreifbar, bieten Abwechslung und neue Zugänge. Aber welche Möglichkeiten gibt es? Wann macht was für wen Sinn?
    Diesen Fragen gehen wir nach und lernen dabei verschiedene Möglichkeiten wie Museumskoffer, Kinderpfade, hands-onStationen, den Einsatz neuer Medien oder sinn(en)volles Material für Führungen in Theorie und Praxis kennen.

    Behandelte Themen:

    • Koffer, Pfade & hands-on – didaktische Materialien in Ausstellungen
    • Technik als didaktisches Mittel – QR-Codes, apps und andere Medien
    • Sinn(en)volles Begleitmaterial – Auswahl, Planung und Einsatz bei Führungen

    Kosten: 150 € inkl. Schulungsunterlagen und Pausenerfrischungen

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    19.10.2017–20.10.2017
    Titel
    WELTENWANDEL. GLOBEN UND KARTEN IN AUSSTELLUNGEN
    Veranstalter
    Museumsakademie Joanneum
    Kategorie
    Workshop
    Kooperation
    Deutsches Buch- und Schriftmuseum
    Ort
    Leipzig
     

    Neben Karten und Atlanten bilden historische Erd- und Himmelsgloben ab, wie Raum und Zeit in der Vergangenheit mathematisch konstruiert und mehrdimensional abgebildet wurden. Weil diese kartographischen Wissensspeicher gleichermaßen als wissenschafts- und technikgeschichtliche, kulturwissenschaftliche und ästhetische Modelle interessant sind, möchten wir uns im Rahmen der Veranstaltung u.a. mit folgenden Fragen beschäftigen: Wie können Karten und Globen zur Vermittlung historischer Weltbilder im Zusammenhang mit der Entstehung wissenschaftlicher Disziplinen ideal genutzt werden? Wie beeinflussten sie die Pädagogik und was leisten sie heute zur Wissensvermittlung? Was verspricht die Digitalisierung historischer Weltenmodelle in 3D und ermöglicht ihre virtuelle Präsentation? Welche zeitgenössischen Visualisierungsverfahren helfen, die Erscheinung und Komplexität der Welt darzustellen?

    Veranstaltungsleitung
    Andreas Christoph, Wissenschaftshistoriker, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jena (D)

    Kosten: 180 €, ermäßigt 150 €
    Die Ermäßigung gilt für Studierende, Volontär/innen, Arbeitssuchende und Mitarbeiter/innen von Kooperationspartner/innen des laufenden Jahres.

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    30.10.2017
    Titel
    VON SINN UND SINNEN. AUSSTELLUNGEN ALS VERMITTLUNGSFORMAT
    Veranstalter
    Kunstmuseum Thun
    Kategorie
    Tagung
    Kooperation
    mediamus. Schweizerischer Verband der Fachleute für Bildung und Vermittlung im Museum
    Ort
    Thun
     

    Bei uns im Museum versuchen auch die Kuratoren unterschiedliche Blickwinkel/ Stimmen zu vereinen. Daher würde ich es eher so formulieren: Ausstellungskuratoren wissen genau was sie wie zeigen wollen. Ihre Auswahl zählt. Ausstellungen als Vermittlungsformat verstehen sich anders: Es geht darum ein Setting für mehrere Blickwinkeln zu schaffen, sowohl in der Projektentwicklung als auch für die Besucher/innen. Zum 30-jährigen Jubiläum der Kunstvermittlung begleitet eine Fachtagung die Ausstellung Bilder erzählen. Literarische Begegnungen mit der Sammlung des Kunstmuseum Thun. Kulturelle Teilhabe wird hier, wie auch bei weiteren Praxisbeispielen von Kunstinstitutionen aus Dänemark, Deutschland, Österreich und der Schweiz, unter dem Aspekt Partizipation im Ausstellungsraum beleuchtet.

    FÜR WEN
    Die Tagung richtet sich an Personen, die in Kunstmuseen und deren Umfeld tätig sind bzw. studieren. Dabei werden insbesondere Kurator_innen und Kunstvermittler_innen sowie Direktor_innen angesprochen, aber auch Kunstschaffende, die vermehrt im Spannungsfeld von Ausstellung und Vermittlung agieren. Die Tagung findet auf Deutsch statt.

    WANN
    Montag, 30. Oktober 2017 mit Vorprogramm am Sonntagabend, 29. Oktober 2017

    ORT
    Kunstmuseum Thun, Thunerhof, Hofstettenstrasse 14, 3602 Thun, www.kunstmuseumthun.ch und Tertianum Bellevue-Park, Göttibachweg 2, 3600 Thun (schräg gegenüber vom Kunstmuseum)

    ANMELDUNG
    bis 16. Oktober 2017 unter www.mediamus.ch oder info@mediamus.ch

    KOSTEN (pro Person / inkl. Verpflegung)
    CHF 160.– / CHF 110.– für Mitglieder mediamus

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    09.11.2017–10.11.2017
    Titel
    DEN TON TREFFEN. MUSEEN FÜR JUNGE MENSCHEN
    Veranstalter
    Museumsakademie Joanneum
    Kategorie
    Arbeitstagung
    Kooperation
    ZOOM Kindermuseum
    Ort
    Wien
     

    Das Zoom wurde 1994 als erstes Kindermuseum Österreichs gegründet. Mit Angeboten für Geflüchtete und einer Ausstellung zum Thema Flucht stellt sich das Haus im laufenden Jahr wieder einmal sehr konkret der aktuellen Wirklichkeit bzw. bereitet diese für sein spezielles Publikum auf. Davon ausgehend wollen wir klären, was Museen allgemein lernen und tun können, wenn sie für ein kindliches und jugendliches Publikum da sein möchten: Wie und wo erreicht man dieses überhaupt? Wie nähert man sich Themen und/oder einer neuen Zielgruppe an, wenn es dafür keine traditionelle Zuständigkeit – etwa durch die eigene Sammlung – gibt? Welche Konzepte und Programme werden unterschiedlichen Altersstufen und biografischen Hintergründen gerecht? Welche Erfahrungen gibt es schließlich bezüglich adäquater Sprache und Gestaltungssprache?

    Veranstaltungsleitung
    Elisabeth Menasse-Wiesbauer, Direktorin ZOOM Kindermuseum, Wien (A)
    Bettina Habsburg-Lothringen, Leiterin Museumsakademie Joanneum, Graz (A)

    Kosten: 180 €, ermäßigt 150 €
    Die Ermäßigung gilt für Studierende, Volontär/innen, Arbeitssuchende und Mitarbeiter/innen von Kooperationspartner/innen des laufenden Jahres.

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    17.11.2017
    Titel
    KOMMUNIKATIONSTRAINING
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Die vorgestellten Kommunikationstheorien – verbunden mit praktischen Übungen – lassen verschiedenste Kommunikationsabläufe besser verstehen und zeigen auch, wie zukünftig bestimmte Fehler in der Kommunikation vermieden werden können. Einblicke in facettenreich gestaltbare Kommunikationslandschaften.

    mit
    Matthias Kress

    Kosten
    165 €, 120 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    18.11.2017
    Titel
    KÖRPERSPRACHE
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Führen mit Körper und Stimme: eine Entdeckungsreise zu mir. Authentische Körperhaltung und Kommunikation mit dem Gegenüber. In der Vermittlung Raum einnehmen und Raum geben. Sich selbst gut führen und andere inspirieren: inspirierende Interaktion, mit praktischen Übungen.

    mit
    Matthias Kress

    Kosten
    165 €, 120 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    01.12.2017–02.12.2017
    Titel
    PHILOSOPHIEREN MIT KINDERN UND JUGENLICHEN
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Wie können wir als KulturvermittlerInnen Kindern und Jugendlichen einen philosophischen Zugang zu Inhalten einer Ausstellung, zu Dingen, zu Objekten ermöglichen? Immer wieder sind wir erstaunt über das tiefgehende Interesse von Kindern über Zusammenhänge in der Welt. In diesem Workshop wird mit Hilfe des philosophischen Dialogs eine Möglichkeit gefunden, zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Verständnis zu fördern und Zusammenhänge der Welt zu beleuchten. Es werden die wichtigsten Elemente dessen vorgestellt, was es heißt, mit Kindern und Jugendlichen zu philosophieren und worin die Bedeutung dieses Unternehmens gerade in der heutigen Zeit besteht. Der Workshop ermöglicht es, aktuelle Themenbereiche zu diskutieren und bietet zahlreiche praktische Übungen.

    mit
    Daniela G. Camhy, Philosophin

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    12.01.2018–13.01.2018
    Titel
    STORYTELLING – ERZÄHLEN, VERFÜHREN, BERÜHREN
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    In diesem Praxis-Seminar werden Grundlagen des mündlichen Erzählens vermittelt. Narration nimmt als Form der Kommunikation und Interaktion im Rahmen interdisziplinärer Kunstvermittlung einen wichtigen Stellenwert ein. Durch praktische Übungen sollen hier klassische StorytellingKompetenzen ausprobiert werden: Kontakt zum Publikum, lebendiges Erzählen durch das Einbeziehen aller Sinne, gute Spannungsbögen bauen, Sprache als Gestaltungsmittel einsetzen... Einerseits werden damit eigene Fähigkeiten erweitert, andererseits werden die Impulse für den Kontext der Vermittlungspraxis diskutiert. Für die Fortbildung sollte jeder eine kurze Geschichte (biografisch, historisch, fiktiv...) mitbringen, an der sie/er arbeiten möchte.

    mit
    Ina Theißen, Theaterpädagogin und Erzählerin

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    19.01.2018–20.01.2018
    Titel
    KULTURVERMITTLUNG
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Niederösterreichische Museumskustodenlehrgang
    Ort
    St. Pölten
     

    Welche Erwartungen, Wünsche und Bedürfnisse haben BesucherInnen an ein regionales Museum? Analyse von Zielgruppen und die Kulturvermittlung als Schnittstelle zwischen Museen, ihren Sammlungen

    mit
    Helga Steinacher

    Der niederösterreichische Museumskustodenlehrgang richtet sich speziell an Betreuer/innen von Lokal- und Regionalmuseen. In Vorträgen und praktischen Übungen werden grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten für die tägliche Museumsarbeit vermittelt.

    Kosten
    220 €, 180 €

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    26.01.2018–27.01.2018
    Titel
    REDE- UND PRÄSENTATIONSTRAINING
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Sprechtechnische Tipps und Übungen, Aufmerksamkeit und Interesse des Publikums wecken, Möglichkeiten zur Erhöhung der Lebendigkeit und des Spannungsaufbaus von Reden und Präsentationen, Stärkung der Improvisationsfähigkeit, besserer Umgang mit Nervosität und Lampenfieber.
    Durchführung einer Kurzpräsentation mit Videoanalyse und Feedback.

    mit
    Stefan Karlhuber

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    16.02.2018–17.02.2018
    Titel
    GRUNDLAGEN DER VERMITTLUNGSMETHODEN
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Die TeilnehmerInnen erhalten eine Einführung in Methodik und Didaktik mit Schwerpunkt auf der personalen Vermittlung. Abgestimmt auf ausgewählte Zielgruppen werden zahlreiche Beispiele aus der Praxis gezeigt und Erfahrungswerte ausgetauscht.

    mit
    Helga Steinacher

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    19.03.2018
    Titel
    TAG DER RESTAURIERUNG
    Veranstalter
    Universalmuseum Joanneum
    Kategorie
    Tagung
    Ort
    Graz
     

    Beim "Tag der Restaurierung" 2018 bildet das Thema Leder einen Schwerpunkt. Darüber hinaus beschäftigen sich die Vortragenden mit dem Erhaltungszustand des bedeutendsten technischen Kulturdenkmales der Eisenverhüttung Österreichs, dem Radwerk IV in Vordernberg, sowie mit der Konservierung und Restaurierung von gotischer Tafelmalerei und der Restaurierung eines lichtkinetischen Werks von Gianni Colombo.

    Über Umzug und Besiedelung des neuen Forschungszentrums/Depots der Tiroler Landesmuseen wird ebenso berichtet wie über die moderne digitale Röntgenuntersuchung von Gemälden bzw. historischen Objekten mittels Zeilenkameras.

    Kosten: 30 €

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    22.03.2018–23.03.2018
    Titel
    "CATCH IT – TRANSMIT IT!" PARTIZIPATIVE VERMITTLUNG IM MUSEUM
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Wie werden TeilnehmerInnen in der Vermittlungsarbeit zu AkteurInnen? Wie muss eine „vorbereitete Umgebung“ aussehen, damit experimentiert, ausprobiert, erfahren wird? Darf das Museum die Deutungshoheit abgeben? Welchen Platz haben dabei Chancengleichheit und Geschlechtergerechtigkeit? Eine partizipative und emanzipatorische Vermittlung heißt, den Prozess in den Mittelpunkt zu stellen, die Handlungsmacht zu teilen. Zahlreiche Best Practice Beispiele geben anschaulich Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten der Kooperation mit Bildungseinrichtungen.

    mit
    Ida Bals, Kulturvermittlerin & Andrea Schwarzmann, Kommunikation und Pressearbeit

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    23.03.2018–24.03.2018
    Titel
    DOING, NOT TALKING! KOLLABORATION? [SERVICE] DESIGN THINKING
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Wie fühlt es sich an, zwei Tage lang in die Schuhe von DesignerInnen zu schlüpfen und die eigene Weltsicht auf den Kopf zu stellen? Können wir in der Vermittlungsarbeit neue Perspektiven einnehmen und erleben? Beispielsweise in der Rolle von BesucherInnen oder Workshop-TeilnehmerInnen? Den Startpunkt dieses praxisorientierten Anwenderworkshops bildet eine design challenge, eine Problemstellung, die im Team gelöst und gleichzeitig durch die Phasen eines design thinking und service design doing Prozesses führen wird. Durch kollegiales Lernen (peer-learning) und Teamarbeit (co-creation) gelangen wir gemeinsam von einer einfachen Idee zum (be-)greifbaren neuen Kulturvermittlungsangebot.

    mit
    Josef Winkler, Kulturmanager & Service

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    06.04.2018–07.04.2018
    Titel
    KONFLIKTBEWÄLTIGUNG IN DER KULTURVERMITTLUNG
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Einführung in theoretische Modelle zur Konfliktbewältigung. Die TeilnehmerInnen lernen das Erkennen von Bedürfnissen, Interessen oder Wünschen hinter den eingenommenen Positionen von Konfliktparteien und erwerben Techniken, die ihnen helfen sollen, selbstständig und konstruktiv mit Konflikten im beruflichen Umfeld der Kulturvermittlung umzugehen.

    mit
    Helga Steinacher

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    20.04.2018–21.04.2018
    Titel
    PLAY GANYMED – EIN SPARTENÜBERGREIFENDES KUNSTVERMITTLUNGSPROJEKT
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Ein Bild beginnt zu sprechen, wird lebendig, durch den Text eines zeitgenössischen Autors. Wird bespielt, live, im Museum. Jahrhundertealte Vergangenheit trifft auf Gegenwart. Theater trifft auf Bildende Kunst trifft auf junge Menschen. Ausgehend von der theoretischen Auseinandersetzung ihrer Vermittlungsarbeit führen Peter Wolf und Jacqueline Kornmüller schrittweise von der Bildauswahl zur selbstgestalteten Inszenierung des Ausstellungsraumes und Objekts. Ganz nach dem Motto „Betrachten – Erleben – Verstehen – Zeichnen – Schreiben – Performen.“

    mit
    Jacqueline Kornmüller, Theater- und Filmregisseurin und Peter Wolf, Produzent und Dramaturg

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    27.04.2018–28.04.2018
    Titel
    OPTIMALES TEXTEN
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Schreiben über Kunst und Kultur verlangt Fingerspitzengefühl. Es gilt sachlich zu informieren und Kunst trotzdem in ihrer Vielschichtigkeit gerecht zu werden. Zu vermitteln ohne zu vereinnahmen. Neugierig zu machen. Im Seminar arbeiten Sie an Ihrer eigenen, authentischen Schreibstimme und erleben, was es bedeutet, so zu schreiben, dass Ihre Texte bei den LeserInnen ankommen. Schreiben über Kunst und Kultur wird zum kreativen Prozess und macht (wieder) Freude. Das Seminar stärkt Sie als SchreiberInnen. Sie erfahren, wie Sie schreibend Ideen finden, schwungvoll und in einer persönlichen Sprache erste Rohtexte zu Papier bringen und wie Sie diese mit wertschätzendem Textfeedback und systematischer Überarbeitung auf Hochglanz polieren.

    mit
    Anna Ladurner, Trainerin für berufliches und wissenschaftliches Schreiben

    Kosten
    330 €, 240 € ermäßigt

  • Besucher/innenservice & Vermittlung
    Datum
    26.05.2018
    Titel
    VERMITTLUNGSPRAXIS
    Veranstalter
    Museumsmanagement Niederösterreich
    Kategorie
    Lehrgang Kulturvermittlung
    Ort
    St. Pölten
     

    Die TeilnehmerInnen wählen eine Vermittlungsform, die sie unter praxistauglichen Bedingungen erproben bzw. verfeinern lernen. Basierend auf Wertschätzung und Empathie erhalten sie ein Gruppen- wie auch Einzelfeedback.

    mit
    Helga Steinacher

    Kosten
    165 €, 120 € ermäßigt